Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.07.2008
Werbung

GVO auf Wachstumskurs

Ausbildungsquote steigt auf 17 %

Die GVO (Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg VVaG) hat im Geschäftsjahr 2007 Ihren ertragsorientierten Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt und ein erfreuliches Beitragswachstum erzielt (+2,3 %). Durch das Sturmereignis Kyrill vom 18. Januar 2007 entstanden Schäden, für deren Regulierung allein mehr als 10 % der Jahresbeitragseinnahmen aufzuwenden waren; dennoch konnte insgesamt ein angemessener Jahresüberschuss von 0,4 Mio. Euro erwirtschaftet werden, der eine weitere Risikovorsorge und Stärkung der Sicherheitsmittel ermöglicht.

Mit dem  Ergebnis des 138. Geschäftsjahres weist die GVO nunmehr zum dritten Mal hintereinander ein Beitragswachstum und zum fünften Mal in Folge einen Jahresüberschuss aus; Wachstum und Ertrag unterstreichen die Zukunftsfähigkeit des Versicherungsvereins. In dem Zeitraum von 2003 bis 2007 hat die GVO ihr Eigenkapital um 4,1 Mio. Euro erhöht und damit die Voraussetzung dafür geschaffen, auch künftigen Anforderungen an die Eigenkapitalausstattung von Versicherungsunternehmen gerecht zu werden.

Die Beitragseinnahmen erhöhten sich auf 15,2 Mio. Euro (Vorjahr 14,9 Mio. Euro).

Das versicherungstechnische Ergebnis ist geprägt durch den Sturmschaden Kyrill, positive Abwicklungsergebnisse aus Vorjahresschäden sowie durch die Senkung der Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb. Die combined ratio, die Summe aus Bruttoschaden- und Bruttokostenquote liegt bei 88,8 %.

Die geschäftspolitischen Aktivitäten waren unter der langfristigen strategischen Zielsetzung eines ertragsorientierten Wachstums wie in den Vorjahren darauf ausgerichtet, durch gezielte Investitionen in den Vertrieb das angestrebte Beitragswachstum zu erreichen und gleichzeitig durch eine selektive Zeichnungspolitik und die Sanierung verlustbringender Sparten das versicherungstechnische Ergebnis zu verbessern.

Die in den Vorjahren eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen bei den  Verwaltungskosten wurden auch im Geschäftsjahr 2007 fortgesetzt; zusätzliche Kosten entstanden durch die Umsetzung gesetzlicher Vorschriften insbesondere der VVG-Reform sowie der Vermittlerrichtlinie. Auch die Vorbereitung auf Solvency II, die Teilnahme an den Auswirkungsstudien (Quantitative Impact Studies) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der von der GVO seit mehreren Jahren betriebene Ausbau des Risikomanagement-Systems führen zu erhöhten Aufwendungen.

Unter Beibehaltung des hohen Sicherheitsniveaus der Kapitalanlagen, erhöhten sich in diesem Bereich die laufenden Erträge auf 0,7 Mio. Euro (Vorjahr 0,4 Mio. Euro).

Im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung ist die GVO zuversichtlich, das ertragsorientierte Wachstum auch in den folgenden Jahren fortzusetzen.

Wachstumspotentiale sieht die GVO insbesondere in einer konsequenten Zielgruppenorientierung auf das traditionelle Kerngeschäft im landwirtschaftlichen Kundensegment. Die GVO wird sich deshalb auch weiter als Spezialanbieter für die moderne Landwirtschaft profilieren. Daneben wird auch im Privatkundensegment sowie im mittelständischen Gewerbe ein moderates Wachstum erwartet. Durch eine höhere Marktpräsenz in Oldenburg und in der näheren Umgebung werden diese Kundensegmente in der Region besser erreicht.

Weitere Wachstumsimpulse erwartet die GVO durch eine neue Produktlinie im Privatkundengeschäft, die im laufenden Geschäftsjahr eingeführt wird. Schon heute werden die Produkte der GVO in allen betriebenen Versicherungszweigen vom Markt gut angenommen; dies zeigt sich vor allem im Vertriebsweg Makler und Mehrfachagenten, mit dem die GVO überdurchschnittliche Zuwachsraten erzielt.

Im Mittelpunkt der vertrieblichen Aktivitäten steht im laufenden Geschäftsjahr die Förderung des Geschäftes aus der eigenen Ausschließlichkeits-Organisation. Nach den hohen Investitionen der vergangenen Jahre in diesen Vertriebsweg, erwartet die GVO eine Erhöhung des Neugeschäftes. Grundlage für den qualifizierten Nachwuchs in der Ausschließlichkeits-Organisation sind gut ausgebildete Kaufleute für Versicherungen und Finanzen; mit einer Ausbildungsquote von derzeit 16,5% schafft die GVO vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung auch rechtzeitig die Vorraussetzungen für qualifizierten Nachwuchs aus eigenen Reihen.



Frau Daniela Müller
Tel.: 0441 9236-162
Fax: 0441 9236-5162
E-Mail: daniela.mueller@g-v-o.de

GVO Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg VVaG
Osterstraße 15
26122 Oldenburg
Deutschland
www.g-v-o.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de