Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.02.2007
Werbung

Gefährliche Versicherungslücke nach dem Brand

Zusätzliche Absicherung rettet den Hof in die Zukunft

Nach einem Brand droht dem Landwirt eine gefährliche Versicherungslücke - wer steht für zusätzliche Kosten und entgangene Erträge ein? Was viele nicht wissen: Eine spezielle Versicherung rettet den Betrieb in die Zukunft.

Schlimm genug, wenn Stallungen, Inventar und Tiere einem Feuer zum Opfer gefallen sind. Doch auf den Landwirt kommen weitere erhebliche Folgekosten zu - womöglich hat er monatelang keine betrieblichen Einnahmen mehr. Ihm entgehen Milchgeld und Schlachtschwein-Umsätze. Mit den Erntevorräten sind auch die daraus kalkulierten Erlöse ein Raub der Flammen geworden. Und gleichzeitig laufen Ausgaben für Pacht, Zinsen oder Löhne unerbittlich weiter.

Mehr noch: Dem Landwirt drohen zusätzliche Ausgaben, beispielsweise die Miete für fremde Stallungen, in denen er überlebendes Vieh vorübergehend unterbringen kann. Oder die Kosten für den Lohnunternehmer, den er engagieren muss, weil das eigene Erntegerät vernichtet worden ist. Oder wenn mitten in der Erntezeit die Getreide-Trocknungsanlage abgebrannt ist, und er seinen Weizen "fremd" trocknen und lagern muss.

In solchen Fällen droht dem Landwirt eine existenzbedrohende Versicherungslücke: Eine Betriebsunterbrechungs-Versicherung wie in Handel und Industrie ist in der Landwirtschaft nicht üblich. "Und die Feuerversicherung kann nur den Sachwertschaden abdecken - aber nicht die entstehenden Ausfälle", erläutert Hartwig Hentschel, Landwirtschaftsexperte der Itzehoer Versicherungen. Nur eine Mehrkosten-Ertragsausfallversicherung schließt diese gefährliche Lücke. Denn diese Versicherung springt für den Landwirt in die Bresche, übernimmt die zusätzlichen Ausgaben und gleicht die durch das Desaster entstandenen Mehrkosten aus. Alles Dinge, für die das Brandopfer ansonsten aus eigener Tasche aufkommen müsste.

Leider, so Hartwig Hentschel, sei die Mehrkosten-Ertragsversicherung in der Landwirtschaft noch längst nicht selbstverständlich. Er rät dazu, sich mit dem örtlichen Vertrauensmann bzw. der Vertrauensfrau zusammen zu setzen: Die Versicherungssumme wird individuell errechnet, sie richtet sich nach den Gegebenheiten des jeweiligen Hofs. "Eine Mehrkosten-Ertragsausfallversicherung lohnt sich für jeden Landwirt", betont Hartwig Hentschel. (gö)



Produkt- und Verbraucherinformationen
Frau Meike Carstens
Tel.: 04821 773 631
Fax: 04821 773 8 631
E-Mail: m.carstens@itzehoer.de

Itzehoer Versicherungen
Itzehoer Platz
25521 Itzehoe
Deutschland
http://www.itzehoer.de

Download

IV-PresseInfo_Mehrkosten.doc (340,48 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de