Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.05.2007
Werbung

Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2007

Central wächst weiter stärker als der Markt

Durch den erschwerten Zugang zur privaten Vollversicherung aufgrund der Gesundheitsreform haben viele private Krankenversicherer Mühe, neue Versicherte zu gewinnen. Dagegen konnte die Central ihren Versichertenbestand weiter ausbauen.

Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim von Rieth: „Die Gesundheitsreform erschwert uns besonders für dieses Jahr den Marktzugang in der Vollversicherung erheblich. Völlig inakzeptabel sind zusätzliche Bestrebungen von Kassen, Zusatzversicherungen anzubieten. Das untergräbt nicht nur die Wettbewerbsposition der privaten Krankenversicherung, sondern führt auch alle Bestrebungen, das Gesundheitssystem nachhaltiger zu machen, ad absurdum“.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte die Central die Zahl der Versicherten trotz der Verunsicherung durch die Gesundheitsreform um über 2% auf 1,608 Millionen Personen erhöhen (1,569 Mio. ; Vorjahreswerte in Klammern). Trotz der erschwerten Zugangsbedingungen zur PKV, wonach für Arbeitnehmer seit Februar 2007 eine dreijährige Wartezeit gilt, konnte dabei ein deutlicher Zuwachs in der Vollversicherung erzielt werden: Die Zahl der Versicherten stieg hier um 3 % auf 421 Tsd. Personen (409 Tsd.). In der Zusatzversicherung wurden netto rund 26 Tsd. Versicherte hinzugewonnen.

Im Neugeschäft zeichnet sich seit Jahresbeginn eine uneinheitliche Marktentwicklung ab: Nach derzeit vorliegenden Daten konnte die Branche bis Ende Februar den Zugang in der Einzelversicherung im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 % ausbauen. Dagegen konnte die Central in diesem Zeitraum um 7 % zulegen. Das policierte Neugeschäft (Jahressollbeitrag) hat sich zum Ende des ersten Quartals zwar leicht abgeschwächt, konnte mit 29 Mio. € jedoch das Vorjahresniveau erreichen.



Herr Christoph Hartmann
Tel.: +49 0221 1636-2313
Fax: +49 0221 1636-223
E-Mail: christoph.hartmann@central.de

Central Krankenversicherung
Hansaring 40-50
50670 Köln
http://www.central.de/

Die Central, die fünftgrößte private Krankenversicherung, ist ein Unternehmen der AMB Generali Gruppe. Von der internationalen Ratingagentur Standard&Poor’s wurde sie im Februar 2007 erneut mit „AA“ ausgezeichnet und ist damit der finanzstärkste private Krankenversicherer in Deutschland. Informationen zu unseren Leistungen erhalten Sie bei allen Central-Agenturen, bei unserem Partner Deutsche Vermögensberatung sowie den Vermittlern von Generali, Volksfürsorge und Badenia. Oder im Internet unter www.central.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de