Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.01.2011
Werbung

Geschäftserfolg in trockenen Tüchern - AXA als starker Partner bei der Absicherung gegen die Folgen von Naturgefahren

Folgen auf einen verschneiten Winter wie diesen Tauwetter und Starkregen, kommen häufig nicht nur Schäden durch Frost und Schneelast zum Vorschein. Wie derzeit vielerorts zu sehen, verursachen Schneeschmelze und Niederschlag zudem Überschwemmungen, wenn das Wasser nicht abfließen kann. Dies ist nicht nur für Privathaushalte bedrohlich: Starkregen und Überschwemmungen können auch Unternehmen schwer schädigen. Deshalb sollten sich Unternehmer gegen die finanziellen und somit wirtschaftlichen Folgen sogenannter „nasser“ Elementargefahren wappnen: Mit einem starken Partner wie der AXA Versicherung können sie auf wasserfesten Versicherungsschutz vertrauen.

Existenzbedrohungen Starkregen und Überschwemmung

Überschwemmungen – ob durch Starkregen, Schneeschmelze oder Hochwasser verursacht – können an Werkshallen, Vertriebsgebäuden und Verwaltungsräumen erhebliche Schäden verursachen. Feuchte Keller, durchnässte Wände und kontaminierte Maschinen und Arbeitsplätze sind die Folge. Oft besteht in einer solchen Situation zudem ein Gesundheitsrisiko für Mitarbeiter und Kunden, denn in verunreinigtem Wasser können sich Keime und Krankheitserreger schnell ausbreiten. Die wirtschaftlichen Folgen für betroffene Unternehmen können verheerend sein: Für Renovierung und Wiederaufbau entstehen immense Kosten, die der Unternehmer allein kaum schultern kann. Zudem sind die Geschäftsräume nach einer Überschwemmung meist nur noch eingeschränkt bzw. gar nicht mehr zu nutzen, so dass der Unternehmer mitunter die Produktion unterbrechen muss.

Oberwasser gewinnen

Unter Wasser stehende Fabrikhallen, Feuchtigkeitsschäden an Materialien und Produkten, weggeschwemmte Fuhrparks – ein risikoadäquater Versicherungsschutz bewahrt Unternehmer vor den finanziellen Folgen von Überschwemmungsschäden und wendet dadurch entstehende wirtschaftliche Schäden ab. Für Sachsubstanzschäden durch Starkregen und Überschwemmung kommen zum Beispiel eine Gebäude- und/oder eine Inhaltsversicherung sowie Spezialversicherungen wie eine Maschinen- bzw. Elektronikversicherung auf. Ergänzend ist eine Betriebsunterbrechungsversicherung ratsam: Muss der Unternehmer seinen Betrieb wegen eines versicherten Sachsubstanzschadens unterbrechen, erstattet die Versicherung die Ertragsanteile, die dem Unternehmer durch den Schadenfall zur Deckung der laufenden Kosten sowie als Gewinnanteil fehlen. So sorgt sie dafür, dass er den Geschäftsbetrieb so bald wie möglich wieder aufnehmen kann. „Der richtige Versicherungsschutz im Bereich der Elementargefahren kann die Existenz eines Unternehmens sichern“, weiß Guido Stier, Leiter Sachversicherung Industrie- und Firmenkunden bei AXA. „Gefragt sind allerdings individuelle und passgenaue Versicherungslösungen. Deshalb sollten sich Unternehmer im Vorfeld professionell zu den notwendigen und empfehlenswerten Policen für ihren Betrieb beraten lassen.“

AXA als starker Partner für Unternehmer

Als einer der führenden Versicherer von Naturgefahren im deutschen Markt steht AXA Industrie- und Firmenkunden nicht nur mit umfangreichem Versicherungsschutz zur Seite: Versicherte profitieren außerdem von der Expertise, Beratungskompetenz und Erfahrung der international agierenden AXA Gruppe. Die Experten von AXA kommen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen und gewährleisten so ein umfassendes Verständnis für die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen. Von Schiffskapitänen über Geologen bis zu Schadenverhütungsingenieuren – die Spezialisten bieten umfassende Beratung zu bedarfsgerechtem Versicherungsschutz aus einer Hand. Tritt der Schadenfall ein, geht die Unterstützung in vielen Fällen über die vereinbarten finanziellen Leistungen hinaus: „Auf das Auftreten von Starkregen und Überschwemmungen haben wir keinen Einfluss. Aber wir können Unternehmern rasche Unterstützung und eine schnelle, unkomplizierte Schadenregulierung anbieten“, erklärt Guido Stier. Deshalb richtet AXA im Notfall regionale Anlaufstellen oder kostenlose Telefonnummern für Schadenmeldungen ein.

Als Mitglied in allen Gremien des Gesamtverbandes Deutscher Versicherer (GDV) im Bereich Klimawandel engagiert sich AXA intensiv für den Hochwasserschutz und trägt so zur Verbesserung von Prognosetechniken und Schadenverhütungsmaßnahmen bei. Dabei ist der Kölner Konzern auch regional tätig: AXA ist Gründungsmitglied des 2007 eingerichteten HochwasserKompetenzCentrums e. V. in Köln, das Wissenschaft und Praxis im Bereich des ganzheitlichen Hochwasserschutzes zusammenführt. AXA unterstützt hier zahlreiche Projekte – von der Planung von Hochwassertestanlagen über die Entwicklung einer Starkregen-Gefahrenkarte bis hin zur Überarbeitung und Erweiterung des „Zonierungssystems Überschwemmung, Rückstau, Starkregen“, kurz: ZÜRS. Letztere sind Grundlage für die Einschätzung der Gefährdung, die Entwicklung und Festlegung von Schadenverhütungsmaßnahmen sowie der Intensität des Versicherungsschutzes. Als starker Partner für Unternehmen garantiert AXA somit stets wetterfesten Versicherungsschutz, auf den man sich verlassen kann.



Frau Jessica Durst
Tel.: 0 22 1 / 1 48 - 31374
Fax: 0 22 1 / 1 48 - 30044
E-Mail: jessica.durst@axa.de

AXA Versicherung AG
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
www.axa.de

AXA in Deutschland

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,3 Mrd. Euro (2009) und rund 11.500 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Dies dokumentiert der Konzern auch in seiner Organisationsstruktur, die an den vier Kundensegmenten Privatkunden, Firmenkunden, Öffentlicher Dienst (unter der Marke DBV Deutsche Beamtenversicherung) und Ärzte/Heilwesen (unter der Marke Deutsche Ärzteversicherung) ausgerichtet ist. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die AXA Gruppe nach IFRS einen Umsatz von 90,1 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 3,9 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2009 ein Volumen von 1,0 Billion Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de