Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.03.2008
Werbung

Geschäftsverlauf 2007

Central weiter auf Erfolgskurs - Zahl der Versicherten dank starker Vertriebswege weiter ausgebaut - Rekord-Unternehmensgewinn Trotz erheblich erschwerter Marktbedingungen infolge der Gesundheitsreform konnte die Central, der Gesundheitsversicherer der AMB Generali, das Geschäftsjahr 2007 deutlich besser als die Branche abschließen.

Die Gesundheitsreform hat im vergangenen Jahr den Zugang zur privaten Krankenversicherung für Angestellte deutlich erschwert. Dementsprechend musste der Markt 2007 im Schnitt ein um 6,3 Prozent vermindertes Neugeschäft hinnehmen (bezogen auf Einzelversicherungen). Entgegen diesem Trend konnte die Central ihr policiertes Neugeschäft mit 124 Millionen Euro Jahressollbeitrag nahezu stabil halten und annähernd das hohe Vorjahresniveau (126 Millionen Euro; Vorjahreswerte in Klammern) erreichen. "Vor allem dank unserer sehr starken Vertriebswege konnten wir 2007 unser Neugeschäft gegen den Markttrend halten. Unser bedeutendster Vertriebspartner, die Deutsche Vermögensberatung, erzielte dabei einen Produktionsanteil von 42 Prozent", begründet der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim von Rieth die überdurchschnittlich guten Neugeschäfts-Zahlen seines Unternehmens.

Die Zahl der Versicherten wurde auf 1.641.991 Personen ausgebaut (1.608.882). Dabei konnten sowohl in der Voll- als auch in der Zusatzversicherung Zuwächse erzielt werden. Zum Jahresende 2007 besaßen insgesamt 429.474 Personen einen Vollversicherungsschutz bei der Central (plus 3 Prozent), in der Zusatzversicherung waren es 1.212.517 Personen (plus 2 Prozent). Insgesamt verbuchte die Central im vergangenen Jahr Beiträge in Höhe von 1,72 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerung um über 4 Prozent. Nicht enthalten ist dabei das Kooperationsgeschäft mit der gesetzlichen Krankenversicherung, das über den Spezialversicherer Envivas abgewickelt wird.

Der Jahresüberschuss stieg auf 42 Millionen Euro (39 Millionen Euro) - damit erwirtschaftete die Central 2007 den höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte.

Auch die Kapitalanlagen wurden weiter deutlich erhöht: Der Bestand stieg um 11 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro (6,5 Milliarden Euro). Auch die Vorsorge für ihre Kunden baute das Unternehmen weiter aus und verfügte Ende 2007 über 6,1 Milliarden Euro Alterungsrückstellungen (5,5 Milliarden Euro). 



Herr Christoph Hartmann
Pressesprecher
Tel.: +49 0221 1636-2313
Fax: +49 0221 1636-752313
E-Mail: christoph.hartmann@central.de

Central Krankenversicherung
Hansaring 40-50
50670 Köln
http://www.central.de/



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de