Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.05.2008
Werbung

Gesetz beschlossen, Pflege gut?

Umsetzung der Pflegereform wird auf dem Hauptstadtkongress intensiv diskutiert/ Deutschlandfunk sendet live vom bpa-Stand

Am Mittwoch hat der Bundespräsident das Pflegeweiterentwicklungsgesetz gegengezeichnet und ausgefertigt. Nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt tritt die Pflegereform dann wie geplant zum 1. Juli in Kraft. Auch wenn das Gesetzgebungsverfahren damit abgeschlossen ist, bleiben viele Fragen hinsichtlich der Umsetzung offen. Erste Antworten wird der Hauptstadtkongress mit dem Deutschen Pflegekongress geben, der am 4. Juni mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt eröffnet wird.

„Für die Gesundheitspolitiker ist die Arbeit an der Pflegereform jetzt getan. Für die Pflegeeinrichtungen, die das Gesetz umsetzen müssen, hat dagegen die heiße Phase begonnen“, so Bernd Meurer,  Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), der über 5.700 private ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen vertritt. „Dabei zeigt sich: Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegeeinrichtungen haben noch viele Fragen. Wir hoffen, einige Antworten beim Hauptstadtkongress zu erhalten.“

Der bpa ist Programmpartner des Kongresses und gestaltet diverse Veranstaltungen mit. Wie im letzten Jahr dürfte auch 2008 das Thema „Qualität“ besonders heiß diskutiert werden. Am 5. Juni wird unter der Moderation von bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel die Frage erörtert „Qualität in der Altenpflege – ist alles nur eine Schande?“. Der Medizinische Dienst kommt dabei ebenso zu Wort wie Pflegeeinrichtungen, und der umstrittene Bericht des MDS zur Pflegequalität wird ebenfalls beleuchtet.

Ein weiterer Brennpunkt ist das Thema „Pflegestützpunkte“. In der politischen Auseinandersetzung waren sie einer der Knackpunkte. Am 6. Juni wird unter der Moderation von bpa-Geschäftsführer Bernd Tews die Frage diskutiert „Koordination + Kooperation = Pflegestützpunkte und Pflegeberater?“. Vertreter der Politik, der Pflegeberatung und von Pflegeeinrichtungen beleuchten die aktuelle Situation zwischen Modellversuchen und ausstehenden Entscheidungen der Bundesländer zur Einführung der Pflegestützpunkte.

„Wir sind uns sicher, dass es beim Hauptstadtkongress wieder lebhafte und kontroverse Debatten geben wird und wir gemeinsam mit Politik und Pflegekassen offene Fragen zur Pflegereform klären können“, so bpa-Präsident Bernd Meurer. „So fern die Zeit in den Veranstaltungen nicht ausreicht, kann am Stand des bpa (S9 Seitenfoyer) die Diskussion fortgesetzt werden. Die Besucher des Hauptstadtkongresses sind uns herzlich willkommen.“

Der Deutschlandfunk überträgt am 5. Juni 2008 von 10.10 Uhr bis 11.30 Uhr live vom Stand des bpa seine Sendung „Journal am Vormittag – Marktplatz“. Unter der Moderation von Birgid Becker debattieren bpa-Präsident Bernd Meurer und weitere Gäste die Frage „Was bringt die Reform der Pflegeversicherung?“.

Weitere Informationen sowie das Programm sind unter http://www.hauptstadtkongress.de/ erhältlich.



Herr Herbert Mauel
Geschäftsführung
Tel.: (030) 30 87 88 60
E-Mail: presse@bpa.de

bpa - Bundesverband
privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Hannoversche Straße 19
10115 Berlin
http://www.bpa.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de