Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.02.2010
Werbung

GoldPort Stabilitätsfonds wurde von DJE übernommen

Das Anlageberatungsmandat für den GoldPort Stabilitätsfonds P (ISIN: LU0323357649, WKN: A0M67Q) von der Wilhelm Peinemann Vermögensbetreuung e.Kfm ist auf die DJE Kapital AG übertragen worden. Wilhelm Peinemann wird allerdings weiterhin als Sub- Anlageberater fungieren.

„Der Fonds hat inzwischen eine Größe erreicht, für die umfangreichere Analyse- und Researchkapazitäten erforderlich sind. Daher haben wir uns zur Übernahme des Anlageberatungsmandates entschlossen. Das Anlagekonzept ändert sich aber dadurch nicht“, erläutert Dr. Ulrich Kaffarnik, Geschäftsführer der DJE Investment S.A.

Der GoldPort Stabilitätsfonds P wurde im April 2008 als erster Luxemburger Investmentfonds deutscher Provenienz aufgelegt, der einen Teil seines Anlagevermögens in physischen Goldbeständen hält. Der Fonds hat ein substanzorientiertes Konzept, das konsequent über alle Anlageklassen angewandt wird. Er kann bis zu 30 Prozent seines Vermögens direkt in Gold investieren. Weitere 30 Prozent dürfen in physisch besicherte Exchange Traded Commodities (ETCs) auf Gold, Silber, Platin und Palladium angelegt werden. Darüber hinaus sind inflationsgeschützte Euro-Staatsanleihen, ausgewählte liquide Immobilieninvestments sowie solide Schweizer Aktien ein fester Bestandteil des Fondsportfolios.

Somit bietet der GoldPort Stabilitätsfonds dem Investor einen Mix aus Anlageklassen, der sich in historischen Vergleichen als überdurchschnittlich krisenresistent erwiesen hat. Der Fonds wird aktiv gesteuert, wodurch eine schnelle Anpassung an sich verändernde Marktgegebenheiten möglich ist. In Phasen einer konjunkturellen Erholung kann somit beispielsweise die Aktienquote auch stärker erhöht werden. Minimalziel des GoldPort Stabilitätsfonds ist jedoch die Sicherung des Anlegervermögens nach Inflationseffekten. Die für den Fonds selektierten Anlagen sollten in der Lage sein, einen Kaufkraftverlust auszugleichen bzw. ihn bei geschickter Disposition zu kompensieren.

----------

Wichtiger Hinweis: Diese Pressemitteilung dient ausschließlich der Information und stellt daher kein Angebot dar, Anteile des Fonds zu erwerben.




DJE Kapital AG

Tel.: 0049 - (0)89 - 79 04 53 - 600
Fax: 0049 - (0)89 - 79 04 53 - 690
E-Mail: info@dje.de


HBS International Ltd.

Tel.: 0044 - (0)207 - 68 89 -100
Fax: 0044 - (0)207 - 68 89 -111
E-Mail: hboyce@hbs.com

DJE Kapital AG
Georg-Kalb-Str. 9
82049 Pullach
Deutschland
http://www.dje.de/

Zur Dr. Jens Ehrhardt Gruppe:

Die DJE Kapital AG stützt sich auf mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung und ist heute eine der größten bankenunabhängigen Finanzdienstleister im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen legt über das Tochterunternehmen DJE Investment S.A. auch eigene Fonds auf und berät Fondsverwalter bei der Auswahl ihrer Anlagen. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens erhältlich unter www.dje.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de