Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.07.2007
Werbung

Gothaer Kranken verbessert Ratingnote auf A

Erfolgreiches Folge-Rating für Gothaer Kranken +++ Verbesserung bei Wachstum und Beitragsstabilität +++ Gute Zukunftsperspektive als Qualitätsanbieter am Markt

Köln - Die unabhängige Kölner Rating-Agentur Assekurata hat für die Gothaer Krankenversicherung AG erstmals die Ratingnote A (gut) vergeben. Damit verbesserte sich der Kölner Versicherer gegenüber dem Vorjahr um eine Ratingstufe nach oben. Maßgeblich für die Höherstufung waren Verbesserungen in den Kriterien Wachstum und Beitragsstabilität.

In den einzelnen Teilqualitäten erhielt die Gothaer Kranken überwiegend positive Bewertungen. Die Erfolgslage des Unternehmens ist unverändert „sehr gut“. Seit fünf Jahren verzeichnet die Gesellschaft konstant marktüberdurchschnittliche Ergebnisquoten. In 2006 lag die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote der Gothaer Kranken mit 12,06 Prozent deutlich über der Marktentwicklung von 10,66 Prozent.

 

Maßgeblichen Anteil an der stabilen Erfolgslage der Gothaer Kranken hat die auskömmliche Beitragskalkulation der Gesellschaft. In der Beitragsstabilität verbessert sich das Unternehmen auf ein gutes Urteil. Die Beitragsanpassungsrate lag in den letzten vier Jahren unter dem Marktdurchschnitt. Assekurata rechnet damit, dass sich diese Entwicklung fortsetzt. Auch mit den für die Versicherten reservierten Überschüssen in der Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) verfügt die Gothaer Kranken über marktübliche Potenziale zur Begrenzung von Beitragsanpassungen. Die aktuelle RfB-Quote des Unternehmens beträgt 27,26 Prozent.

 

Im Bereich Sicherheit erzielt die Gothaer Kranken auch im diesjährigen Folgerating die Beurteilung „exzellent“. Bezogen auf die Beitragseinnahmen kann die Gesellschaft ihre Eigenkapitalquote auf 19,24 Prozent steigern (durchschnittliche Eigenkapitalquote eines Krankenversicherers in 2006 nach derzeitigem Informationsstand von Assekurata bei 14,29 Prozent). Positiv auf die Sicherheitslage der Gothaer Kranken wirkt zudem das im Rahmen des Risikomanagements sehr weit entwickelte Asset-Liability-Management. „Mit dem „sehr gut“ bei ‚Erfolg’ und dem „exzellent“ bei ‚Sicherheit’ haben wir es schwarz auf weiß, unsere Substanzstärke ist ausgezeichnet“, lobt Kranken-Vorstand Dr. Herbert Schmitz. „Wir sind mit der Gothaer Kranken bestens für die Herausforderungen der Gesundheitsreform gerüstet“, freut sich sein Vorstandskollege Michael Kurtenbach.

 

In der Teilqualität Kundenorientierung erreicht die Gothaer Kranken ein weitgehend gutes Urteil. Die aktuelle Kundenbefragung lässt einen Anstieg der Zufriedenheits- und Bindungswerte der Kunden erkennen. Ausschlaggebend hierfür ist nicht nur die hohe Beitragsstabilität, sondern auch der verbesserte Kundenservice.

 

Der Bereich Wachstum der Gothaer Kranken wird derzeit noch schwach bewertet. Allerdings konnte sich das Unternehmen auch in dieser Teilqualität verbessern. In 2006 verzeichnete die Gesellschaft in der Vollversicherung sowie in der Ergänzungsversicherung ein positives Personenwachstum. Der diesjährige Geschäftsverlauf deutet in beiden Geschäftsfeldern eine weitere Neugeschäftsbelebung an.

 

Die gerade abgelieferte Bilanz für 2006 bestätigt das insgesamt gute Rating-Ergebnis. Das Unternehmen verzeichnet ein gesundes Wachstum bei Neuverträgen und hat sich eine solide Ertragskraft erarbeitet. „Die Qualität unserer Leistungen und ein weiterhin hohes Maß an Beitragsstabilität sind entscheidend für unsere Positionierung am Markt“, zeigt sich Dr. Herbert Schmitz überzeugt.



Herr Alrun Griepenkerl
Tel.: 0221 308-34531
Fax: 0221 308-34530
E-Mail: alrun_griepenkerl@gothaer.de

Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Gothaer Allee 1
50969 Köln
http://www.gothaer.de/

Mit über 3,5 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 3,9 Milliarden Euro gehört die Gothaer zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Die eigene Ausschließlichkeitsorganisation wächst seit 2006 wieder und betreut rund 2,8 Mio Kunden. Sie bringt in allen wesentlichen Geschäftsfeldern mehr als 50% des Neugeschäftes ein und war auch in 2006 wieder überdurchschnittlich erfolg-reich. Heute gehören rund 1.700 selbständige Vertriebspartner zu dieser Organisa-tion, die von 36 Vertriebsdirektionen betreut werden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de