Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.10.2010
Werbung

Gothaer Studie: Angst vor schweren Krankheiten steigt

- Fast 50 Prozent der Befragten fürchten unzureichende Absicherung bei schweren Krankheiten - 80 Prozent der Befragten sehen zentrale Bedeutung in Absicherung schwererer Erkrankungen (Dread Disease) - Nachfrage nach Dread Disease Versicherungen steigt, insbesondere bei jüngeren Menschen und Frauen

Die Gothaer Lebensversicherung AG hat eine neue Studie zum Thema „Dread Disease“ in Auftrag gegeben, die jetzt veröffentlicht wird. Die durch das Marktforschungsunternehmen Psychonomics im Herbst 2010 vorgenommene Untersuchung zeigt, dass bei vielen Menschen große Verunsicherung bei Altersvorsorge und staatlichen Renten existiert. Im Vergleich zu einer Studie aus dem Jahr 2005 ist die Angst vor schweren Krankheiten und damit auch der Wunsch nach Absicherung gestiegen. Auf das gewachsene Risikobewusstsein kann die Dread Disease Police eine Antwort sein.

Dread Disease Versicherung – Absicherung bei schwerer Krankheit

Eine Dread Disease Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen schwerer Krankheiten. Der Versicherungsschutz der Gothaer Dread Disease Police umfasst beispielsweise 46 Krankheiten, darunter bekannte Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Versicherungsnehmer bekommt bei Eintritt einer schweren Krankheit die vereinbarte Versicherungssumme in Form einer Einmalzahlung steuerfrei ausbezahlt. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber einer monatlichen Rente, da der Erkrankte sofort über den gesamten Betrag verfügen und damit etwaige Therapie-, Umbau- oder Lebenshaltungskosten begleichen kann.

Die aktuelle Studie

Die aktuelle Befragung richtete sich an 1014 Männer und Frauen ab 24 Jahren. Wie bereits in der Studie von 2005 wurden sowohl die Einstellung zum Thema schwere Krankheiten und der Standpunkt zur Vorsorgeabsicherung als auch die Bekanntheit der Dread Disease Police selbst untersucht.

Nachfrage nach Dread Disease Versicherungen steigt

Ein wichtiges Ergebnis der neuen Gothaer-Studie ist die erhöhte Nachfrage nach speziellen Versicherungen für schwere Krankheiten. Das Bedürfnis nach finanzieller Absicherung variiert insbesondere nach Alter und Geschlecht. Bei jüngeren Menschen und Frauen ist der Wunsch nach Absicherung tendenziell größer. Gerade die Dread Disease Versicherung, die bei schweren Krankheiten eine Vorsorgemöglichkeit bietet, kann hier eine Alternative sein.

Größere Angst und unzureichende Absicherung

61 Prozent der Befragten gaben an, dass sie eine schwere Erkrankung fürchten. 2005 waren es hingegen nur 55 Prozent. Gleichzeitig haben 50 Prozent der Befragten Angst, unzureichend abgesichert zu sein, sollte der Fall einer schweren Krankheit beziehungsweise einer daraus resultierenden Berufsunfähigkeit eintreten. Für 80 Prozent der Befragten ist eine Absicherung bei schwerer Krankheit von zentraler Bedeutung. Als schwere Krankheiten werden von den Befragten insbesondere Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt und Gehirntumor angesehen.

Das Angebot einer Dread Disease Versicherung ist hingegen bislang nur sechs Prozent bekannt. Die Mehrheit der Interviewten weiß nicht, dass sie sich gegen solche Krankheiten absichern kann. Offensichtlich gibt es hier noch erhebliche Informationsdefizite und großen Aufklärungsbedarf.



Frau Martina Faßbender
Tel.: 0221 308-34531
Fax: 0221 308-34530
E-Mail: martina_fassbender@gothaer.de

Gothaer Konzern
Gothaer Allee 1
50969 Köln
www.gothaer.de

Über die Gothaer
Der Gothaer Konzern ist mit über vier Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 3,5 Mio. versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de