Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.02.2007
Werbung

Grün in die neue Saison

Wer nicht wechselt, verliert seinen Versicherungsschutz

Ab 1.März 2007 ist es soweit – das neue Versicherungsjahr für Moped, Mofa, Roller und Co. beginnt. Sie knattern dann mit grünen Schildern in die neue Saison. Die neuen Versicherungskennzeichen sind Pflicht für alle motorisierten Zwei- und Vierräder unter 50 Kubikzentimeter Hubraum, die nicht schneller als 50km/h fahren. Wer mit den alten Kennzeichen weiterfährt, hat keinen Versicherungsschutz und macht sich zudem strafbar.

Also, rechtzeitig runter mit den alten und dran mit den neuen Schildern. Sie sind beim Außendienst und den Partnern der Versicherungskammer Bayern erhältlich oder können online unter www.vkb.de/moped bestellt werden.

Weiterhin günstige Beiträge

Der unverändert günstige Haftpflichtschutz für Zweiräder bei der Versicherungskammer Bayern leistet bei finanziellen Ansprüchen Dritter nach einem Unfall Schadensersatz bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Zusätzlich empfiehlt die Versicherungskammer Bayern eine Teilkaskoversicherung, die Schäden am eigenen Fahrzeug absichert, zum Beispiel verursacht durch Sturm, Hagel, Blitzschlag, Diebstahl und Zusammenstößen mit Tieren.

Die Versicherungskammer Bayern konnte seit 1999 die Anzahl der verkauften Kennzeichen auf rund 100.000 fast verdoppeln – bundesweit gibt es 1,5 Millionen Mofa- und Mopedfahrer – und ist damit Marktführer in Bayern. Die Anzahl der Schäden belief sich im Jahr 2005 (Zahlen für 2006 liegen noch nicht vor) auf 1.333 Stück (2004: 1.675 Stück), die durchschnittliche Schadenhöhe auf 2.513 Euro (2004: 2.145 Euro).

Die Versicherung ist ein Jahr gültig. Erfolgt die Anmeldung nach dem 01.03.2007, verringert sich der Beitrag entsprechend der Anzahl der noch verbleibenden Monate.

Und wichtig: Nur mit Helm fahren, auch tagsüber Licht einschalten und Finger weg von Krümmern oder anderen technischen Bauteilen. Unerlaubte Veränderungen am Fahrzeug können zum Erlöschen des Versicherungsschutzes führen.



Frau Claudia Scheerer
Tel.: 089 / 2160-8651
Fax: 089 / 2160-9759
E-Mail: claudia.scheerer@vkb.de

Versicherungskammer Bayern
Maximilianstraße 53
80530 München
http://www.vkb.de

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist der größte öffentliche Versi-cherer Deutschlands und bundesweit eines der zehn größten Erstversiche-rungsunternehmen. 2006 erzielte der Konzern Beitragseinnahmen von 5,54 Mrd. Euro (vorläufig) und beschäftigte 6.368 Mitarbeiter. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saar-land sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Darüber hinaus betreibt es gemeinsam mit den anderen öffentlichen Versicherern das Krankenversi-cherungsgeschäft bundesweit. Als Allsparten-Versicherer bietet die Versi-cherungskammer Bayern das gesamte Spektrum an Versicherungsleistun-gen für Privatkunden und Unternehmen, Institutionen aller Art und Freibe-rufler an.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de