Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.03.2007
Werbung

Gute Ertragslage ermöglicht hohe Gewinnbeteiligung für Versicherte

Neuzugang wächst um 30 Prozent – Rekord-Ergebnis

Dortmund - Mit den Ergebnissen des abgeschlossenen Geschäftsjahres 2006 sind die Dortmunder VOLKSWOHL BUND Versicherungen sehr zufrieden. Die wichtigste Nachricht: Aufgrund der guten Ertrags- und Finanzlage kann die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. ihren Kunden auch für das Jahr 2007 eine weit überdurchschnittliche Gewinnbeteiligung bieten.

Mit über einer halben Milliarde Euro weist die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. weiterhin sehr hohe Sicherheitsmittel aus. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen lag 2006 bei 5,23 Prozent. Die niedrige Verwaltungskostenquote des Vorjahres von 2,2 Prozent konnte gehalten werden.

Mit dieser guten Ertrags- und Finanzlage im Rücken kann die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. ihren Kunden weiterhin einen Spitzenwert bei der Gewinnbeteiligung sichern: Die laufende Gesamtverzinsung der Kundenguthaben wurde für 2007 zum vierten Mal in Folge auf 5 Prozent festgelegt und hält damit ein konstant hohes Niveau. 5 Prozent ist ein Spitzenwert in der Branche – die durchschnittliche Überschussbeteiligung liegt bei nur rund 4,2 Prozent.

„Die mittlerweile bekannt hohe Gewinnbeteiligung der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung macht unsere Produkte besonders attraktiv und trägt so nachweisbar zum Gesamtwachstum des Konzerns bei“, stellt Dr. Joachim Maas, Vorstandsvorsitzender der VOLKSWOHL BUND Versicherungen, fest.

Der Neuzugang 2006 lag bei 3,6 Milliarden Euro Beitragssumme und stieg damit um 29,3 Prozent. Die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. hat mit diesem Ergebnis sogar das Boom-Jahr 2004 mit dem so genannten „Steuerschlussverkauf“ um 200 Millionen Euro übertroffen!

Die Beitragseinnahmen bei der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. stiegen um 12,6 Prozent auf 804 Millionen Euro. Die Branche schaffte dagegen nur eine Steigerung von 2,9 Prozent.

Auch die VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG verbuchte 2006 ein überdurchschnittliches Wachstum: Die Beitragseinnahmen stiegen um 5,5 Prozent. Die Branche musste im Vergleich dazu 2006 einen Rückgang feststellen. Der Bilanzgewinn der VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG ist von 2,2 auf 3,9 Millionen Euro deutlich gestiegen.

Durch die gute Entwicklung beider Geschäftsbereiche konnte der Konzern 2006 weitere Mitarbeiter einstellen. Insgesamt entstanden 23 neue Arbeitsplätze. Die Mitarbeiterzahl im VOLKSWOHL BUND-Konzern stieg von 728 auf 751.



Frau Simone Szydlak
Tel.: +49 0231 5433-451
Fax: +49 0231 5433-450
E-Mail: presse@volkswohl-bund.de

Volkswohl Bund Versicherungen
Südwall 37-41
44137 Dortmund
www.volkswohl-bund.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de