Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.05.2008
Werbung

HCI Capital AG steigert Absatz im ersten Quartal 2008 um nahezu 11 Prozent

- Eigenkapitalplatzierung erreicht 153,7 Mio. Euro - Starke Ergebnisse in den Bereichen Strukturierte Produkte und Immobilien forcieren die konsequente Umsetzung der Produktdiversifizierung - Ertragslage insbesondere durch Veränderungen im Produkt-Mix und geringeren sonstigen betrieblichen Erträgen beeinflusst - Ziele für Gesamtjahr 2008 auf Basis erfolgreichen Vertriebs und gut gefüllter Produktpipeline bestätigt

Hamburg, Mai 2008 – Die HCI Capital AG, eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser für geschlossene Fonds und strukturierte Produkte, hat in den ersten drei Monaten 2008 eine deutliche Absatzsteigerung erreicht. Mit einem platzierten Eigenkapital von 153,7 Mio. Euro übertraf die Gruppe den Wert des gleichen Vorjahreszeitraums (139,0 Mio. Euro) um 10,6 %. In der Betrachtungsperiode trugen in erster Linie die Produktbereiche Immobilien und Strukturierte Produkte zum Wachstum bei. Dies zeigt, dass die im Jahr 2007 konsequent initiierten und umgesetzten Maßnahmen im Vertrieb ihre Wirkung zeigen.

Aufgrund der insbesondere bei den Immobilienprodukten stärker performanceabhängigen Umsätze für die HCI Gruppe, fallen die Erlöse zum Vertriebszeitpunkt damit plangemäß geringer aus als in der durch starkes Schiffsgeschäft dominierten Vorjahresperiode. Der Konzernumsatz im Startquartal ging um 16,7 % auf 26,5 Mio. Euro zurück (Q1 2007: 31,8 Mio. Euro). Die Ertragslage der HCI Gruppe blieb deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Dazu trug neben dem Umsatzrückgang auch die Abnahme der sonstigen betrieblichen Erträge von 4,8 Mio. Euro auf 1,0 Mio. Euro bei, weil im ersten Quartal – wie geplant – keine Erträge aus der Vermittlung von Schiffen und Immobilien erzielt wurden. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 3,0 Mio. Euro (Q1 2007: 12,2 Mio. Euro). Das Konzernergebnis nach Steuern war zusätzlich von einem schwächeren Finanzergebnis beeinträchtigt und belief sich auf 1,2 Mio. Euro nach 9,9 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Starkes Wachstum mit innovativen Produkten

Das auch mit Blick auf das Branchenumfeld starke Platzierungsergebnis des ersten Quartals wurde vor allem durch neue, innovative Produkte, insbesondere Strukturierte Produkte und Immobiliendachfonds erzielt. Diese Produkte zeichnen sich durch niedrigere Provisionen zu Beginn der Beteiligung aus, sind dafür aber bei Immobiliendachfonds in Abhängigkeit von der Performance der Investments mit Erlöskomponente über die Laufzeit des Fonds ausgestattet. Die HCI Gruppe verfolgt seit ihrem Börsengang vor 3 Jahren konsequent die Strategie der Verstetigung ihrer Einnahmen und einer damit verbundenen Abkoppelung von möglichen Konjunkturschwankungen innerhalb der Branche und den einzelnen Teilmärkten. Die Veränderung des Produkt-Mix steht im Einklang mit dieser Strategie.

Das Absatzwachstum des ersten Quartals ist vor allem auf den Platzierungserfolg in den Segmenten Immobilien und Strukturierte Produkte zurückzuführen. Dadurch konnten die rückläufigen Platzierungsergebnisse der Bereiche Lebensversicherungs-Zweitmarktfonds sowie Private Equity Dachfonds mehr als ausgeglichen werden.

Im Produktbereich Schiff wurde von Januar bis März 2008 Eigenkapital in Höhe von 81,3 Mio. Euro platziert, eine Steigerung von 4,7 % gegenüber dem Vorjahreswert (77,6 Mio. Euro). Dabei sind strukturierte Produkte wie HSC Shipping Protect I und II sowie HSC Frachtraten Zertifikat III nach dem Einstieg in diese Produktklasse zu Beginn des vergangenen Jahres mittlerweile gut etabliert.

Die Geschäftsentwicklung im Bereich geschlossener Immobilienfonds war sehr dynamisch. Das Platzierungsergebnis hat sich in den ersten drei Monaten mit 33,1 Mio. Euro nahezu verdreifacht (Q1 2007: 12,3 Mio. Euro), vor allem dank der erfolgreichen Platzierung des HCI Real Estate BRIC+.

Das platzierte Eigenkapital im Produktbereich Lebensversicherungs-Zweitmarkt lag mit 37,7 Mio. Euro zwar erwartungsgemäß unter dem entsprechenden Vorjahreswert von 46,1 Mio. Euro, bewegte sich aber voll und ganz im Rahmen der Planungen.

Die anhaltenden Unsicherheiten an den Finanzmärkten führten zu einem erwarteten Rückgang des platzierten Eigenkapitals im Produktbereich der Private Equity Dachfonds auf 1,6 Mio. Euro (Q1 2007: 3,0 Mio. Euro).

Ausblick Gesamtjahr 2008

Aufgrund der gut gefüllten Produktpipeline und der starken laufenden Platzierungsergebnisse strebt die HCI Gruppe für 2008 unverändert ein platziertes Eigenkapital in Höhe von 880 Mio. Euro an (2007: 811 Mio. Euro). Der Vorstand bestätigt zudem das Ziel, den Konzernjahresüberschuss 2008 auf 33 Mio. Euro zu verbessern (2007: 30,6 Mio. Euro). Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Vertrieb von wichtigen provisions- und margenstarken Produkten plangemäß erst ab dem dritten Quartal stattfinden wird (insbesondere verstärkt geschlossene Schiffsfonds sowie erstmalig Flugzeugfonds und die Produktinnovation HCI Deepsea Oil Explorer). Vor diesem Hintergrund ist eine deutliche Verbesserung der Ertragsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten.

„HCI ist im Vertrieb schwungvoll ins Jahr 2008 gestartet“, so Wolfgang Essing, Vorstandsvorsitzender der HCI Capital AG. „Mit dem im ersten Quartal erreichten Platzierungsergebnis sind wir sehr zufrieden. Es zeigt sich, dass unsere Strategie, durch Diversifizierung der Produkte und der Vertriebswege die Basis unserer Erträge zu verbreitern, Früchte trägt. Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Quartals entsprach in etwa unseren Erwartungen. Angesichts des für das zweite Halbjahr geplanten Vertriebsstarts wichtiger neuer Produkte darf das Zahlenwerk der ersten drei Monate keinesfalls auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden.“

Ergebnis 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007 Veränderung
Umsatzerlöse in Tsd. EUR 26.488 31.814 -16,7%
EBIT in Tsd. EUR 3.034 12.226 -75,1%
EBT in Tsd. EUR 1.640 12.887 -87,3%
Konzernüberschuss in Tsd. EUR 1.238 9.889 -87,5%
EBIT-Marge in % 11,5 38,4 -26,9 %-Pkt
Ergebnis je Aktie in EUR 0,05 0,41 -87,8% 

 

Platziertes Eigenkapital in Tsd. EUR 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007 Veränderung
Schiffbeteiligungen 81.215 77.606 +4,7%
Immobilienfonds 33.111 12.317 +168,9%
Lebensversicherungs-Zweitmarktfonds 37.729 46.117 -18,2%
Private Equity Dachfonds 1.648 3.000 -45,1%
Gesamt 153.703 139.040 +10,6%

 



Herr Ingo Pfeil
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 40 88 88 1-236
E-Mail: ingo.pfeil@hci-capital.de

HCI Hanseatische
Capitalberatungsgesellschaft mbH
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg
www.hci.de

Über HCI:
Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und konzipiert geschlossene Fonds und strukturierte Kapitalanlagen in den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne. Mehr als 107.000 Kunden haben seitdem in 471 Emissionen und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 13,53 Mrd. Euro 5,34 Mrd. Euro Eigenkapital investiert (per 31.03.2008). Damit ist HCI eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland. Die HCI Capital AG ist seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist die Aktie der HCI im SDAX und seit 1. September 2006 auch im Hamburger Regionalindex HASPAX gelistet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de