Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.09.2008
Werbung

HCI Flugzeugfonds Aircraft One erhält Feri-Rating „sehr gut“

- Produktqualität durch Feri Rating & Research AG bestätigt - Sehr hohe Managementqualität bescheinigt - Top Assets: Zwei Boeing 777 Langstrecken-Jets

Hamburg, August 2008 – Der erste Flugzeugfonds der HCI Capital AG, einem der führenden Emissionshäuser für geschlossene Fonds und strukturierte Anlageprodukte in Deutschland, erhält von der Ratingagentur Feri die Note „sehr gut“ (A). Ausschlaggebend für die Bewertung waren nach Angaben des Ratinghauses vor allem die hervorragende Qualität der Flugzeuge, die durchdachte Fondskonstruktion und das erfahrene Fondsmanagement.

Seit Juni 2008 können Anleger in Deutschland und Österreich über den Flugzeugfonds „HCI Aircraft One“ von den positiven Zukunftsaussichten der Luftfahrt profitieren. Das Portfolio des Fonds besteht aus zwei Großraum-Verkehrsflugzeugen des Typs Boeing 777-200LR, die für die Dauer von bis zu 12 Jahren an Air Canada verleast wurden. Jetzt hat das Ratinghaus Feri Rating & Research AG den Fonds in einem mehrstufigen Prozess geprüft und mit der Gesamtnote „sehr gut“ ausgezeichnet.

Der HCI Aircraft One zeichnet sich laut Feri vor allem durch die „hervorragende“ Qualität der beiden Flugzeuge, eine „sehr gute“ Wirtschaftlichkeit und durch „hervorragende“ Prozesse im Management aus. Hierfür konnte die HCI Gruppe den fünftgrößten Flugzeugmanager der Welt, Babcock & Brown Aircraft Management gewinnen. Aber auch das Fondskonzept fand wegen der geringen laufenden Kosten und der frühzeitigen Darlehenstilgung nach 14,5 Jahren Zustimmung. „Wir freuen uns sehr über die hervorragende Bewertung unseres ersten Flugzeugfonds“, sagt Dr. Oliver Moosmayer, Produktvorstand der HCI Capital AG. „Sie beweist einmal mehr, dass Strukturierungskompetenz und die Wahl der richtigen Partner ausschlaggebend sind für einen guten Fonds – egal, ob es sich um Schiffe oder wie hier um Flugzeuge handelt.“

Das Feri Rating stellt eine umfassende Bewertung der Qualität eines geschlossenen Flugzeugfonds aus der Sicht eines Investors dar. Diese umfasst auch Risikoeinschätzungen, die für den Fonds durch das Assetmanagement und die Assets selbst ausgehen können. Der HCI Aircraft One erzielt in diesen beiden Kategorien zweimal die Bewertung „hervorragend“. Innerhalb des Ratingprozesses werden sowohl absolute als auch relative Prüfkriterien gegenüber einer Benchmark geprüft. In allen drei gesondert bewerteten Themenfeldern Asset, Fondskonstruktion und Managementqualität erhält der HCI-Fonds insgesamt jeweils ein „sehr gut“.

Hervorragende Assets – Top Partner – Hohe Managementqualität

HCI erhält in der Kategorie Flugzeugqualität von Feri insgesamt eine Bewertung von 72 Punkten (hervorragend). Hier bewertet Feri den eigentlichen Investitionsgegenstand des Fonds nach Attraktivität, Risiko und Wirtschaftlichkeit. Geprüft werden hier zum Beispiel Hersteller, technische Ausstattung der Flugzeuge und Marktgängigkeit des spezifischen Flugzeugtyps. Ausschlaggebend für die hervorragende Bewertung in dieser Kategorie waren der stark gefragte flexible Flugzeugtyp, die hohe Flugzeugqualität der Boeing 777-200LR und der lange Track Record des Asset Managers Babcock & Brown, so das Bad Homburger Ratinghaus.

Besonders wichtig bei der Beurteilung geschlossener Fondsprodukte ist der Track Record und die Erfahrung des Emittenten. Feri prüft deshalb aus neutraler Sicht unter der Überschrift Managementqualität den Initiator und alle beteiligten Produktpartner. In die Bewertung fließen Kriterien ein wie Organisation, Mitarbeiter, Produkte und der bisherige Unternehmenserfolg. Insgesamt wird HCI in der Analyse eine langjährige Erfahrung und nachhaltige Konzeptionskompetenz bescheinigt. Besonders die hohe Qualität der HCI-Produkte hebt Feri mit einer Einzelbewertung von 73 Punkten („Ratingnote AA“) hervor.




Herr Ingo Pfeil
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 40 88 88 1-236
Fax:
E-Mail: ingo.pfeil@hci-capital.de


Frau Christina Hoke

Tel.: +49 69 944 180 53
Fax:
E-Mail: christina.hoke@newmark.de

HCI Hanseatische
Capitalberatungsgesellschaft mbH
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg
www.hci.de

Über HCI:
Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und konzipiert geschlossene Fonds und strukturierte Kapitalanlagen in den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne. Mehr als 112.000 Kunden haben seitdem in 478 Emissionen und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 13,97 Mrd. Euro 5,5 Mrd. Euro Eigenkapital investiert (per 30.06.2008). Damit ist HCI eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland. Die HCI Capital AG ist seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist die Aktie der HCI im SDAX gelistet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de