Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.12.2007
Werbung

HDI-Gerling und Aspecta zeigen Abschlusskosten ab 1.1.2008

Mehr Transparenz für Vergleiche +++ Vermittlerservice für 2008 steht +++ Geschäftsmodell auf Partner ausgerichtet

Die HDI-Gerling Lebensversicherung AG und die Aspecta Lebensversicherung AG werden ihren Kunden bereits ab Januar 2008 in Angeboten die Kosten ausweisen. „Um die vom Gesetzgeber gewünschte Transparenz zu schaffen, werden wir im ersten Schritt die Kosten in Prozent der Beiträge angeben“, erläutert Lüder Mehren, Vertriebsvorstand der HDI-Gerling Leben-Gruppe, „bis Juli stellen wir die Systeme dann so um, wie es in der endgültigen Verordnung festgelegt wird.“

Voraussichtlich wird die Informationspflichtenverordnung im Zusammenhang mit den Neuerungen des Versicherungs vertragsgesetzes den Ausweis der bei einem Neuabschluss anfallenden Kosten in absoluten Beträgen vorsehen. Ziel ist es, die Transparenz und Vergleichbarkeit von Versiche rungsverträgen zu steigern. Da die Verordnung aber noch nicht vorliegt, wird es wohl eine Übergangsfrist bis zum 1. Juli 2008 geben, während der die Anbieter noch gänzlich auf eine Angabe der Kosten verzichten könnten. „Das wollten wir nicht“, sagt Mehren, „unsere Vertriebspartner sollen dem Kunden gegenüber alle nötigen Informationen haben.“

Für Mehren ist der frühere Kostenausweis aber auch Anlass, auf die wichtige Rolle der Vermittler hinzuweisen: „Man muss dies als Chance verstehen, zukünftig wieder verstärkt den Wert einer qualifizierten Vorsorgeberatung deutlich zu machen. Der Job der Vermittler ist extrem verantwortungsvoll und erfordert eine hervorragende Ausbildung.“

Neben der Umstellung der Angebote ergeben sich aus den Neuregelungen des VVG auch erhebliche Anpassungen in den Vertriebsprozessen. Seit Ende November sind die Vorbereitungen bei HDI-Gerling und Aspecta abgeschlossen. Dazu gehören die Definition der künftigen internen Geschäftsprozesse und die Entwicklung der neuen Angebots- und Beratungssoftware „easy“. „Alle Produkte von Aspecta und HDI-Gerling Leben sind zum Jahreswechsel VVG-fähig“, stellt Mehren fest und ergänzt: „Ab Anfang Januar bieten wir unseren Partnern die bestmögliche Unterstützung in der neuen VVG-Welt!“

Mit Blick auf die Vertriebspartner setzt die Gruppe auf umfangreiche Unterstützungsangebote. Zu diesem Zweck wurde zum Beispiel die Partneroffice AG als Servicegesellschaft für freie Vermittler und unabhängige Finanzvertriebe gegründet. Partneroffice ist eine Dienstleistungsgesellschaft, die Maklern und Mehrfachagenten auch vor dem Hintergrund der EU-Vermittler richtlinie und der VVG-Reform Unterstützung in allen Geschäfts prozessen bietet. Ein weiteres Dienstleistungsangebot, auf das der Vertrieb zurückgreifen kann, ist die „live academy“. Diese verfügt über ein breit gefächertes Weiterbildungsangebot, das Fachtrainings und Seminare anbietet, um Berater aus der Finanzbranche fit für die wachsenden Marktanforderungen zu machen. 



Herr Dr. Hubert Becker
Tel.: +49 221 144-66300
E-Mail: hubert.becker@hdi-gerling.de

HDI-Gerling Lebensversicherung AG
Gereonshof 14-16
50670 Köln
www.hdi.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de