Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.08.2006
Werbung

HEK hat Hautkrebs Kampf angesagt

HEK übernimmt in Hamburg Kosten für Vorsorgeuntersuchung

In Deutschland erkranken jährlich zirka 250.000 Menschen an Hautkrebs; Tendenz steigend. Unbehandelt führt diese Krankheit häufig zum Tod. "Wir übernehmen für unsere Versicherten nach Vollendung des 18. Lebensjahr in Hamburg ab dem 01. September 2006 die Kosten für die Früherkennungs-Untersuchung. Denn früh erkannt, ist diese Krebsart nahezu immer heilbar", erklärt HEK-Vorstand Jens Luther.

Hierzu ist ein entsprechender Vertrag mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Hamburg geschlossen worden. "Wir sind der Ansicht, dass diese Leistung ein weiterer sinnvoller Baustein zur Krebsvorsorge ist", so der Kassenvorstand. Ziel des Vertrages zur Hautkrebs-Erkennung sind neben der Prävention auch Schulungen und gezielte Sensibilisierung potenziell gefährdeter Personen. Nach Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen ist dies der sechste Vertrag, den die HEK zusammen mit der GEK geschlossen hat. Gespräche mit den KV´en der anderen Bundesländer werden bereits geführt, um dieses Angebot zügig bundesweit anbieten zu können.

Hautkrebs nimmt in Deutschland rasant zu und trifft vor allem Menschen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Gerade deshalb ist es wichtig, bereits frühzeitig Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Allein am Malignen Melanom, dem schwarzen Hautkrebs, erkranken jährlich 20.000 Menschen in Deutschland. Maligne Melanome können meist nur vom Facharzt erkannt werden, da sie harmlosen Pigmentveränderungen ähneln. An Basalzellkrebs erkranken in Deutschland jährlich 80.000 Menschen neu. Es ist der häufigste bösartige Tumor der Haut, dessen Neuerkrankungsrate sich alle zehn bis 15 Jahre verdoppelt.

Die  HEK  ist  eine bundesweit tätige Krankenkasse. In 32 Kundenzentren und mittlerweile  320  Servicestellen betreut sie über 345.000 Versicherte. Das Haushaltsvolumen beträgt rund 750 Mio. Euro.



Pressekontakt
Herr Dr. Thorsten Brunkhorst
Tel.: 040 / 6 56 96 - 11 20
E-Mail: thorsten.brunkhorst@hek.de

HEK - Hanseatische Krankenkasse
Wandsbeker Zollstraße 86 - 90
22041 Hamburg
Deutschland
www.hek.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de