Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.03.2008
Werbung

Handelsumsätze steigen um 32 Prozent

Februar 2008 mit 179 Mio. Kontrakten

Die internationale Terminbörse Eurex hat im Februar rund 179 Mio. Kontrakte gehandelt, ein kräftiger Anstieg von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (Feb 2007: 136 Mio. Kontrakte). Der durchschnittliche Tagesumsatz im Februar lag bei 8,5 Mio. Kontrakten nach 6,7 Mio. Kontrakten im Februar 2007.

Das Open Interest hatte Ende Februar einen Wert von 134,4 Mio. Kontrakten nach rund 128 Mio. Kontrakten Ende Januar. Aktienindex-Derivate sind erneut das umsatzstärkste Segment mit 76 Mio. Kontrakten, vor einem Jahr lag der Wert bei 46,6 Mio. – ein Plus von 63 Prozent. Die Optionen auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Index erreichten ihr zweitbestes Monatsergebnis mit knapp 32 Mio. Kontrakten (Feb 2007: 18 Mio.).

Das Segment aktienbasierte Derivate (Aktienoptionen und Single Stock Futures verbesserte sich auf 30,3 Mio. Kontrakte, im Vorjahr erreichte es 25,6 Mio. - ein Anstieg von 18 Prozent. Rege Nachfrage bestand besteht für die spanischen Aktienoptionen, die Umsätze wuchsen um 65 Prozent im Vergleich zum Vormonat auf etwa 150.000 Kontrakte. Single Stock Futures erreichten 3,6 Mio. Kontrakte (Feb 2007: 2,4 Mio.).

Das Segment Fixed-Income-Derivate wuchs sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch Vorjahresmonat. Im Februar 2008 wurden 72 Mio. Kontrakte umgesetzt, verglichen mit knapp 70 Mio. im Januar und 63 Mio. Kontrakte im Februar 2007. Etwa 28 Mio. Kontrakte wurden im Euro-Bund-Future gehandelt. Im Euro-Schatz-Future wurden 19,5 Mio. Kontrakte umgesetzt, im Euro-Bobl-Future 16,8 Mio. Kontrakte.

Die International Securities Exchange (ISE), die seit Ende Dezember 2007 zur Eurex gehört, erreichte im Februar einen Umsatz von 73,3 Mio. Kontrakten, ein Anstieg von 44 Prozent im Jahresvergleich. Das entspricht einem durchschnittlichen Tagesvolumen von 3,6 Mio. Kontrakten.



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de