Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.04.2010
Werbung

Hauptversammlung der NÜRNBERGER Beteiligungs-AG: Dividende steigt auf 2,30 EUR

Anteilseigner erhalten 26,5 Mio. EUR– Attraktive Verzinsung

84,35 % der Stimmrechte vertreten

Die NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG), börsennotierte Dachgesellschaft der NÜRNBERGER Versiche­rungsgruppe, zahlt für das Geschäftsjahr 2009 eine um 20 Cent erhöhte Dividende von 2,30 EUR je Stückaktie. Die Anteils­eigner erhalten damit 26,5 (24,2) Mio. EUR. Dies beschloss die Hauptversammlung, bei der 84,35 Prozent der Stimmrechte präsent waren, am Mittwoch, 21. April.

Jahresüberschuss um 28 % erhöht

Die Anhebung wurde durch den um 28 Prozent auf 37,5 Mio. EUR gesteigerten Jahresüberschuss der NBG ermöglicht. Die traditionsreiche Gesellschaft wurde 1884 als Nürnberger Lebens­versicherungs-Bank AG gegründet.

Dividendenrendite 4,3 Prozent

Bezieht man die Dividende auf den Schlusskurs der NBG-Aktie zum Jahresende 2009, so ergibt sich eine Dividendenrenditevon 4,3 Prozent. „Bei der heutigen Marktsituation ist dies eine attraktive Verzinsung“, erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Werner Rupp in seinem Bericht. „Unser Ziel ist es, in den nächsten drei Geschäftsjahren eine Dividendenrendite mit einer Fünf vor dem Komma darzustellen“, so Dr. Rupp weiter. Für 2010 erwartet er steigende Erträge und sinkende Aufwendungen der NBG, sodass „ausreichend Sicherheit für eine wiederum zufriedenstellende Dividende nicht unter dem Vorjahresniveau“ gegeben sein dürfte.

Wachstum im Versicherungsgeschäft

Die von der NBG geführte NÜRNBERGER Versicherungs - gruppe erwartet, 2010 ihre Beitragseinnahmen um 1 Prozent steigern zu können. In der Lebensversicherung will die NÜRNBERGER doppelt so stark wachsen wie der Markt. Das erste Quartal mit einem Beitragsplus von rund 5 Prozent ist dafür eine gute Basis. In der Krankenversicherung peilt die NÜRNBERGER einen Zuwachs von fast 10 Prozent an.

Erwerb eigener Aktien möglich

Die NBG wurde von der Hauptversammlung ermächtigt, eigene Aktien bis zu 10 Prozent des Grundkapitals zu erwerben. Durch den Vorratsbeschlussist sie in der Lage, die mit diesem interna­tional üblichen Instrument verbundenen Vorteile gegebenenfalls zu realisieren. Die Ermächtigung gilt bis zum 20. April 2015.

Dank des Aufsichtsratsvorsitzenden

Mit überwältigender Mehrheit (100 Prozent) wurden Auf­sichtsrat und Vorstand von der Hauptversammlung entlastet. Hans-Peter Schmidt als Vorsitzender des Aufsichtsrats dankte den Aktionären für ihr Vertrauen und dem Vorstand sowie den Mitarbeitern im Außen- und Innendienst für die erfolgreiche Weiterentwicklung von Holding und Versicherungsgruppe im Jubiläumsjahr.



Herr Roland Schulz
Pressereferent
Tel.: +49 (09 11) 5 31-45 93
Fax: +49 (09 11) 531-814593
E-Mail: presse@nuernberger.de

Nürnberger Versicherungsgruppe
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
http://www.nuernberger.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de