Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.06.2007
Werbung

Heinz Prokop erhält Bundesverdienstkreuz

Dr.-Ing. E.h. Heinz Prokop, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern, ist gestern mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Bayerns Innenminister Dr. Günther Beckstein überreichte Heinz Prokop den Verdienstorden im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Damit werden sein erfolgreiches Wirken als Mitglied des Vorstands bei der Allianz und anschließend als Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern gewürdigt. Prokop leistete einen bedeutenden Beitrag für wichtige staatliche und gesellschaftliche Belange. Er hat sich hiermit in besonderem Maße um das allgemeine Wohl verdient gemacht.

Prokop, geboren am 30. Januar 1944 in Maltheuern, zeichnete von 1987 bis 1995 bei der Allianz Versicherungs AG als Mitglied des Vorstands für die Bereiche Betriebswirtschaft, Datenverarbeitung, Verwaltung und Datenschutz verantwortlich. Er war maßgeblich an der Weiterentwicklung der IT der Allianz mit ihren weltweit über 40 Rechenzentren beteiligt. Besonders hervorzuheben ist seine Leistung bei der im Jahre 1990 erfolgten Übernahme der ehemaligen staatlichen Versicherung der DDR durch die Allianz. Die komplette technologische Infrastruktur musste damals innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden, um die Übernahme des gesamten Versicherungsbestandes mit 20 Millionen Versicherungsverträgen zu sichern.

1995 wechselte Prokop als Vorstandsvorsitzender zur Versicherungskammer Bayern, deren neue Eigentümer damals die bayerischen und rheinland-pfälzischen Sparkassen wurden. Als „Mann der ersten Stunde“ übernahm er ein aus einer ehemaligen Staatsbehörde neu geschaffenes Unternehmen und baute es zu einem wettbewerbs- und leistungsfähigen Versicherungskonzern mit modernen Unternehmensstrukturen aus. Mit Prokops Zielstrebigkeit, Tatkraft und Entschlossenheit entwickelte sich die Versicherungskammer Bayern zum größten öffentlichen Versicherer Deutschlands und bundesweit zu einem der größten Erstversicherer, dem inzwischen 13 Aktiengesellschaften angehören. Aufgrund dieser positiven Unternehmensentwicklung konnten zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Auch bei der Bereitstellung von Plätzen zum Erwerb einer zukunftssicheren und hoch qualifizierten Ausbildung ist das Verhalten der Versicherungskammer Bayern vorbildlich.

Prokop war Mitglied in verschiedenen Gremien der Versicherungswirtschaft. Zudem engagierte er sich in verschiedenen Fachausschüssen, Beiräten, als Initiator und Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Fakultät für Informatik und Automatisierung der Technischen Universität Ilmenau und Autor diverser Veröffentlichungen.

Neben diesem beispielhaften unternehmerischen Wirken zeigte Prokop auch großes soziales Engagement für Gesellschaft und Kultur. Hervorzuheben sind hier die Förderung der „Aktion Sternstunden – Wir helfen Kindern“ sowie Initiativen für Münchner Obdachlose.

Als Kunst- und Kulturförderer initiierte Prokop unter anderem eine Ausstellungsreihe für zeitgenössische Künstler sowie den Bayerischen Museumspreis und wirkte mit im Kuratorium der Freunde der Hochschule für Musik und Theater. Ebenso anerkennenswert ist sein über zwei Jahrzehnte andauerndes Engagement als Beiratsmitglied von „Bayern-Online“ High-Tech-Offensive Bayern sowie bei FORWISS (wissensbasierte Systeme).



Frau Claudia Scheerer
Tel.: 089 / 2160-3050
Fax: 089 / 2160-3009
E-Mail: presse@vkb.de

Versicherungskammer Bayern
Maximilianstraße 53
80530 München
http://www.vkb.de

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist der größte öffentliche Versicherer Deutschlands und bundesweit eines der zehn größten Erstversicherungsunternehmen. 2006 erzielte der Konzern Beitragseinnahmen von 5,54 Mrd. Euro und beschäftigte 6.380 Mitarbeiter. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Darüber hinaus betreibt es gemeinsam mit den anderen öffentlichen Versicherern das Krankenversicherungsgeschäft bundesweit. Als Allsparten-Versicherer bietet die Versicherungskammer Bayern das gesamte Spektrum an Versicherungsleistungen für Privatkunden und Unternehmen, Institutionen aller Art und Freiberufler an.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de