Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.06.2006
Werbung

HypoVereinsbank und Postbank unterzeichnen Vorvertrag im Zahlungsverkehr

Die Postbank und die HypoVereinsbank haben heute einen Vorvertrag über eine künftige Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr geschlossen.  Mit der geplanten langfristigen Kooperation, deren  Details in den folgenden Monaten ausgearbeitet werden, könnten beide Institute Synergien im deutschen Zahlungsverkehrsmarkt nutzen: Die Postbank baut ihr Geschäftsfeld Transaction Banking weiter aus und die HypoVereinsbank kann sich noch intensiver auf ihre Wachstumsstrategie im operativen Geschäft konzentrieren. Für die Kunden der HypoVereinsbank würde sich durch die geplante Kooperation nichts ändern. Die marktführenden Front-End Systeme, insbesondere im Firmenkundengeschäft, werden den Kunden der HVB weiterhin vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Die Postbank ist bereits einer der Marktführer im Zahlungsverkehr und könnte durch die vereinbarte Kooperation ihre Position weiter ausbauen. "Die konsequente Industrialisierung unserer Produktionsprozesse ermöglicht uns Kostensynergien und Qualitätsstandards, von denen unsere Partner nachhaltig profitieren. Da unsere Abwicklungsplattform von vornherein auf Mengenwachstum ausgelegt ist, erzielen wir durch jede Ausweitung des Abwicklungsvolumens nicht nur zusätzliche Erträge sondern auch Skaleneffekte", unterstreicht Dr. Mario Daberkow, Generalbevollmächtigter der Deutschen Postbank AG.

Auch die Zahlungsverkehrstochter HVB Payments & Services (PAS) hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich Qualität und Effizienz gesteigert. In dem hochautomatisierten und von Konsolidierungen geprägten Markt bietet die geplante Partnerschaft mit der Postbank die nächste Stufe zu Kostensenkungen und Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. "Mit der Postbank gewinnen wir einen erfahrenen Partner im Zahlungsverkehr. Diese Kooperation bringt uns operative Kostenvorteile, ist eine angemessene Antwort auf den Trend in Richtung Standardisierung und Normierung und schafft uns Freiraum, mit unseren Front-End Anwendungen für unsere Firmenkunden weiter an der Spitze des Marktes zu bleiben", fasst Matthias Sohler, Chief Operating Officer im Vorstand der HypoVereinsbank, die Bedeutung der angestrebten Kooperation für sein Institut zusammen.

Die Postbank will den Zahlungsverkehr der HypoVereinsbank durch ihre Tochter "Betriebs-Center für Banken Deutschland GmbH & Co. KG" (BCB) abwickeln. Die BCB erledigt bereits Zahlungsverkehrsleistungen für die Deutsche Bank und die Dresdner Bank. Die HVB-Zahlungsverkehrstochter Payments & Services (PAS) könnte in die BCB integriert werden.

Der heute geschlossene Vorvertrag steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Gremien und Aufsichtsbehörden.



Abteilungsdirektor Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Joachim Strunk
Tel.: +49 (0)228 920 0
Fax: +49 (0)228 920 12199
E-Mail: joachim.strunk@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126
53113 Bonn
Deutschland
www.postbank.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de