Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.07.2007
Werbung

Info-Forum: Mitarbeitersicherheit auf Dienstreisen

Welchen Risiken setzen Unternehmen ihre Mitarbeiter aus? Tagung am Flughafen Frankfurt gibt Einblicke in Sicherheitsfragen

FRANKFURT/MÜNCHEN – Das von der Fraport AG und der EUROPÄISCHEN Reiseversicherung am 12. Juli 2007 durchgeführte Info-Forum widmete sich ganz dem Thema: Mitarbeitersicherheit auf Dienstreisen. Experten – darunter Travel Manager, Versicherungsfachleute und Medienvertreter – erörterten Fragen zur Sicherheit auf Geschäftsreisen und informierten sich bei einem ausführlichen, exklusiven Blick hinter die Kulissen des Flughafens „live“ über die aktuellsten Entwicklungen und Einrichtungen für Geschäftsreisende am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen.

Dass es trotz vielfältiger Maßnahmen „die absolute Sicherheit“ niemals geben könne, verdeutlichte Volker Zintel, Generalbevollmächtigter Airport Security Managment der Fraport AG. Für Helmut Held, Vorstand Vertrieb und Marketing der EUROPÄISCHEN gilt es, vor allem mehr Bewusstsein für die Risiken auf Reisen und deren Absicherung, insbesondere bei den vielen exportorientierten, mittelständischen und kleinen Unternehmen zu schaffen.

Wie sich Mitarbeitersicherheit richtig in die einzelnen Phasen des Reiseprozesses – Vorbereitung, Reise, Nachbereitung - integrieren lässt, zeigte Carsten Jürgens, vom Reisedienstleister HRG Hogg Robinson Deutschland auf. Direkt in die Rolle eines Entführungsopfers schlüpfen, ließ Marco Henrique Senior Underwriter Krisenmanagement von Nassau Versicherungen die Teilnehmer bei seinem Vortrag: „Risiken auf Geschäftsreisen erkennen und richtig handeln“.

Wie die Fraport AG für die Sicherheit von Geschäftsreisenden sorgt, erklärte Manfred Münster, Airport Security Management, detailliert anhand des Projekts „Musterkontrollstelle“. Er informierte, welche Überlegungen zu einer optimierten Personen- und Handgepäckkontrolle vor dem Abflug führten und wie der Prototyp der am Flughafen Frankfurt vorhandenen Musterkontrollstelle geplant und umgesetzt wurde.

Was ist Biometrie und wie wird sie zur Vereinfachung und Automatisierung der Grenzkontrolle am Flughafen Frankfurt eingesetzt?, das erläuterte Jens Grabeleu, Flug- und Terminalbetrieb, Ausbau, Sicherheit der Fraport AG den Teilnehmern an Hand des seit drei Jahren laufenden Projekts ABG (Automatisierte Biometrische Grenzkontrolle). Inzwischen haben sich mehr als 22.000 Personen, vor allem Geschäftsreisende, dafür registrieren lassen. Selbst „live“ testen konnten die Teilnehmer des Info-Forums sowohl das ABG-Modul als auch die „Musterkontrollstelle“

Mit ihrem Beitrag "Geschäftsreisende an der langen Info-Leine?" kehrte Friederike von Arnim von TIP Touristik-Informations-Programme wieder zu den Unternehmen und ihren Geschäftsreisenden zurück. „Wichtig für die Unternehmen ist heute nicht nur zu wissen, wo befindet sich welcher Mitarbeiter derzeit, sondern auch, dass es ihn über Tracking-Systeme jederzeit erreichen kann.“

„Wir freuen uns zusammen mit der Fraport AG eine Informationsplattform rund um die Sicherheit für Geschäftsreisende geboten zu haben“, so Helmut Held Vorstand Vertrieb und Marketing der Europäischen Reiseversicherung, abschließend. Für die EUROPÄISCHE stehe das Thema Versicherungen für Geschäftsreisende in diesem Jahr ganz vorne.

Die EUROPÄISCHE ist der Spezialist in Sachen Reiseschutz. Das seit 1907 bestehende Münchner Unternehmen gehört zur Münchener Rück und ist mit Tochter- und Schwesterunternehmen in 18 europäischen Ländern vertreten. Über ihr weltweites Assistance- und Service-Netzwerk sorgt der Spezialversicherer international für medizinische, juristische und technische Hilfeleistung vor Ort. Die Europäische Reiseversicherung AG hat gruppenweit rund 30.000 Unternehmenskunden. www.geschaeftsreiseversicherung.de



Frau Claudia Hoffmann
Tel.: (089) 4166-1510
Fax: (089) 4166-2510
E-Mail: ok@erv.de

Europäische Reiseversicherung AG
Vogelweidestraße 5
81677 München
http://www.erv.de

Die EUROPÄISCHE ist der Spezialist in Sachen Reiseschutz. Das seit 1907 bestehende Münchner Unternehmen gehört zur Münchener Rück und ist mit Tochter- und Schwesterunternehmen in 17 europäischen Ländern vertreten.

Über ihr weltweites Assistance- und Service-Netzwerk sorgt der Spezialversicherer international für medizinische, juristische und technische Hilfeleistung vor Ort. Die Europäische Reiseversicherung AG hat gruppenweit rund 30.000 Unternehmenskunden. www.geschaeftsreiseversicherung.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de