Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.11.2006
Werbung

Internet-Test: Individuelles Herzinfarktrisiko bestimmen

Herzinfarkte sind nach verbreiteter Meinung ein typisch männliches Problem. Dabei ereilt Männer ein Herzinfarkt zwar häufiger als Frauen, aber für Männer endet er seltener tödlich. In Deutschland sterben jährlich 235.000 Frauen und 162.000 Männer an Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ihren Folgen. Interessierte können auf den Internetseiten der Techniker Krankenkasse (TK) in der Rubrik "Früh erkennen" testen, wie wahrscheinlich es ist, in den nächsten zehn Jahren an einer tödlich verlaufenden Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken. Anschließend gibt es Tipps, wie man das Risiko selbst aktiv senken kann.

Diese Frühwarnung ist für Frauen besonders wichtig, weil sich der Infarkt bei ihnen oft durch untypische Symptome wie Bauchschmerzen und Übelkeit statt des klassischen Engegefühls in der Brust zeigt. Deshalb dauert es nach einem Herzinfarkt meist länger als bei Männern, bis die Beschwerden richtig gedeutet werden.

"Auch Frauen können ihr Erkrankungsrisiko mit diesem Test genau bestimmen", erklärt Christine Vietor, TK-Expertin für das Projekt. "Da sie seltener einen Herzinfarkt erleiden, ist eine breite Datenbasis notwendig, um gesichert abzubilden wie gefährdet sie sind." Mit der so genannten SCORE-Deutschland Risikotabelle, die dem Test zugrunde liegt, ist dies möglich. Bisher geläufige Risikotabellen haben das Erkrankungsrisiko bei Frauen um bis zu hundert Prozent überschätzt.

Zum Hintergrund:

Der Test auf www.tk-online.de basiert auf der SCORE-Deutschland Risikotabelle und damit dem neuesten Stand der Forschung (Keil U. et al., Deutsches Ärzteblatt 2005; 102: A1808-1812). Die Risikotabelle beruht auf aktuellen und repräsentativen Daten der deutschen Bevölkerung und kann so das individuelle Erkrankungsrisiko für Frauen wie Männer realistisch einschätzen.



Pressereferentin
Frau Aurelia Nehr
Tel.: 040-6909-1713
Fax: 040-6909-1353
E-Mail: Aurelia.Nehr@TK-online.de

Techniker Krankenkasse
Bramfelder Straße 140
22305 Hamburg
Deutschland
http://www.tk-online.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de