Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.06.2009
Werbung

Investitionsklima: Das Schlimmste scheint ausgestanden - Steigende Zuversicht bei Europas Immobilieninvestoren

Starker Anstieg des Investitionsklimaindex in UK - Wendepunkt deutet sich auch in Deutschland und Frankreich an

Nach den deutlichen Stimmungseinbrüchen in der zweiten Jahreshälfte 2008 haben sich die europäischen Immobilieninvestoren weitgehend aus dem Abwärtssog befreit. Das zurückkehrende Vertrauen in die eigene Geschäftsentwicklung und das Vertrauen in die Gesundung der Immobilienmärkte spiegelt sich in der Entwicklung des Investitionsklimaindex von Union Investment wider, der in Frankreich und Großbritannien erstmals seit Herbst 2006 wieder erkennbar zulegte. Bei weitgehend ähnlichen Indexverläufen in den drei untersuchten Kernmärkten zeigen sich bei den Einzelwerten signifikante Unterschiede, die die traditionelle Vorläuferrolle Großbritanniens  unterstreichen. „Der starke Anstieg des Index in UK um 12 Punkte auf 65,5 Punkte - der stärkste Ausschlag, den wir in den letzten vier Jahren gemessen haben - deutet darauf hin, dass sich nun nach den gravierenden Korrekturen in London die Lähmung unter den britischen Investoren aufzulösen beginnt", sagt Olaf Janßen, Leiter Immobilien Research bei Union Investment.

Während der Trendpfeil in Großbritannien bereits in allen gemessenen Teilindikatoren nach oben zeigt, deuten die Einschätzungen der deutschen und französischen Immobilienprofis darauf hin, dass in diesen Märkten der Abwärtstrend des letzten Jahres zumindest abgebremst wurde. Der in Deutschland ermittelte Klimaindex machte nach dem Absturz im vergangenen Jahr eine Seitwärtsbewegung und liegt nun bei 62,1 Punkten; in Frankreich stieg der Index leicht um 1,8 Punkte auf 63,4 Punkte. Bei deutlicher höherer Volatilität der Stimmung in UK weisen die nationalen Indizes damit trotz positiver Tendenz ein insgesamt noch niedriges Niveau auf, das auf ein zunächst weiterhin verhaltenes Investitionsklima in Westeuropa schließen lässt.

Erwartungen treiben Investitionsklimaindex

Maßgeblich getrieben wird die Entwicklung des Immobilien-Investitionsklimas in allen untersuchten Märkten durch den Anstieg des Erwartungsindikators. Dieser legte in Großbritannien überraschend stark um 19,6 Punkte auf 57,7 Punkte zu. Die deutliche Mehrheit (63 Prozent) der befragten britischen Investoren zeigt sich bezogen auf die eigene wirtschaftliche Entwicklung in den nächsten zwölf Monaten betont zuversichtlich. Die Referenzwerte für Deutschland und Frankreich liegen bei vergleichsweise niedrigen 36 bzw. 30 Prozent. Zu den positiven Geschäftserwartungen in Großbritannien passt das gestiegene Vertrauen der britischen Akteure in den heimischen Immobilienmarkt: Die große Mehrheit der in UK Befragten (87 Prozent) erwartet kurzfristig ein deutlich steigendes Investitionsinteresse aus dem Ausland. Desweiteren kündigen 42 Prozent der britischen Profianleger (deutlich) höhere Immobilieninvestitionen an. Bei der letzten Umfrage von Dezember 2008 lag der Wert noch bei 21 Prozent. In Deutschland und Frankreich stieg der Anteil innerhalb der letzten sechs Monate ähnlich dynamisch von 23 bzw. 18 Prozent auf jeweils 41 Prozent an. „Der Anstieg der Investitionsbereitschaft ist ein Indiz dafür, dass bei den Transaktionen in Europa der untere Wendpunkt bald erreicht sein dürfte. Die Handbremse wird Zug um Zug gelöst", so Janßen.

Sicherheit versus Rendite

Große regionale Diskrepanzen zeigt die Union Investment-Studie bei den zentralen Anlagemotiven der Immobilieninvestoren auf. Die deutschen und - noch stärker - die französischen Immobilieninvestoren richten ihre Investitionsentscheidungen gegenüber 2008 wieder vorrangig auf "Sicherheit" aus; "Rendite" steht für gerade einmal 29 der deutschen und 28 Prozent der französischen Immobilieninvestoren im Vordergrund. Im klaren Kontrast hierzu setzten die britischen Investoren „Rendite“ mehrheitlich (68 %) auf Platz 1; „Sicherheit“ steht gerade einmal bei 18 % der Investoren im Zentrum der Anlageentscheidung. „Die starke Renditeorientierung der Investoren in UK ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Trendumkehr in Großbritannien nachhaltig ist. Deutschland und Frankreich laufen auch in der Investorenerwartung dem britischen Markt hinterher", so Janßen.



Herr Fabian Hellbusch
Leiter Immobilien Marketing, Kommunikation
Tel.: +49 (0)40 34 919-160
Fax: +49 (0)40 34 919-5160
E-Mail: fabian.hellbusch@union-investment.de

Union Investment Real Estate AG
Caffamacherreihe 8
20335 Hamburg
www.union-investment.de

Der Immobilieninvestitionsklima-Index von Union Investment wird seit 2005 (seit Frühjahr 2008 halbjährlich) unter den europäischen Immobilieninvestoren erhoben. Der Index berechnet sich aus den vier Teilindikatoren „Marktstruktur“, „Rahmenbedingungen“, „Standortbedingungen“ und „Erwartungen“, die mit jeweils 25 % gewichtet werden. Für den Frühjahrs-Index befragte das Marktforschungsinstitut Synovate im Zeitraum April bis Mai 2009 insgesamt 177 Immobilienunternehmen und institutionelle Immobilienanleger in Deutschland, Frankreich, Großbritannien in ca. 30-minütigen telefonischen Interviews.

Download

RZ_UIRE_Barometer 1_2009_D2.pdf (35,07 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de