Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.11.2008
Werbung

Islamic Finance braucht eine Lobby

Pressebericht zum 1. IIR "Islamic Finance & Real Estate Forum" am 4. und 5. November 2008 in Frankfurt - Krise eröffnet Chancen für alternative Finanzprodukte - Image von Islamic Finance in der westlichen Welt fördern - Bedarf und Marktvolumen unklar - Harmonisierung von Scharia-Interpretationen

Frankfurt, November 2008. Finanzprodukte, die dem islamischen Recht (Scharia) entsprechen, können in der weltweiten Finanzkrise eine Alternative zu herkömmlichen Investitionen sein. Noch aber sind die Voraussetzungen dafür gerade in Deutschland nicht geschaffen: Die Scharia hat ein schlechtes Image, über das Volumen des Islamic-Finance-Marktes liegen keine ausreichenden Zahlen vor, und eine Durchsetzung hängt von der Marktregulierung ab. "Islamic Finance bietet attraktive und profitable Produkte, aber es ist nicht das Finanzsystem von morgen und nicht das Allheilmittel in der Krise", urteilte Prof. Dr. Volker Nienhaus, Präsident der Universität Marburg, auf dem 1. IIR "Islamic Finance & Real Estate Forum", das am 4. und 5. November in Frankfurt stattfand. Wirtschafts-, Rechts- und Islamexperten aus Europa und Asien legten auf der Veranstaltung dar, wie sich konventionelle und islamische Finanzprodukte unterscheiden und wie Verträge auf Scharia-Konformität geprüft werden können. Diskutiert wurde über die Chancen von Islamic-Finance-Angeboten auf dem europäischen Markt. Ergebnis: Lobbyismus tut not. Mushtak Parker, Herausgeber des Londoner Islamic Banker Magazine, verbreitete jedoch Optimismus: "Von allen europäischen Ländern sollte Deutschland die höchste Affinität zu Islamic Finance haben."  

Ein ausführlicher Veranstaltungsbericht ist im Internet aufrufbar unter: http://www.iir.de/dn-pb-islamic08.



Herr Carsten M. Stammen
Pressereferent
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

IIR Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt a.M.
http://www.iir.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de