Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.04.2010
Werbung

Ist der Versicherungsmakler ein Opfer der Finanzmarktkrise?

Beim 5. VDVM Makler-Symposium am 10. und 11. Juni 2010 im Mannheim stehen brandaktuelle Fragen zur Zukunft des Versicherungsvertriebs auf der Agenda.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise ist Auslöser und Katalysator einer Vielzahl regulatorischer Maßnahmen auf europäischer und nationaler Ebene, die mit einer verstärkten Prüfung und (Neu-)Ausrichtung der vertrieblichen Tätigkeiten verbunden sind. Verlässliche Koordinaten einer tragfähigen Zukunftsperspektive sind dabei noch nicht deutlich erkennbar. Das Berufsbild des Versicherungsmaklers, seine Unabhängigkeit und Fragen der Vergütung der Versicherungsvermittlung und -beratung insgesamt stehen jedoch im Zentrum der Betrachtungen und werden leidenschaftlich diskutiert. Qualität und Transparenz werden von allen Seiten gefordert, das Problem liegt aber wohl eher in den Inhalten und der Gleichbehandlung.

Grund genug, anlässlich des 5. VDVM Makler-Symposium die aktuelle Situation von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Während der zweitägigen Veranstaltung im Mannheimer Congress Center Rosengarten kommen hochkarätige Referenten aus Politik und (Versicherungs-)Wirtschaft zu Wort und diskutieren mit den Symposiumsteilnehmern. Hier ein kleiner Auszug aus dem Programm des ersten Tages:

-  Ulrich Schönleiter aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wirft aus deutscher Sicht einen Blick auf die Revision der IMD, auf PRIPs und MiFID

- Dr. Karl-Walter Gutberlet, Mitglied des Vorstands der Allianz Versicherungs-AG zeigt die Lehren aus der Krise und den Stand der Branche heute auf

- Kerstin Voß, Gesellschafterin der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH erklärt die Situation der deutschen Versicherer zwischen novellierten Solvenzregeln und europäischer Finanzaufsicht

- Dr. Erich Paetz, Leiter des Referates Verbraucherschutz Finanzen im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geht auf die Frage ein, wo der Versicherungsmakler bleibt in Anbetracht der Diskussion um die Honorarberatung

- Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, Lehrstuhlinhaber an der Humboldt-Universität zu Berlin, beschreibt vor dem Hintergrund der Finanzkrise die Anforderungen an den Versicherungsvertrieb aus rechtswissenschaftlicher Sicht

Den zweiten  Symposiums-Tag eröffnet eine Podiumsdiskussion, auf die man gespannt sein darf. Stimmt die  Zusammenarbeit zwischen Versicherern und Versicherungsmaklern? Was erwarten Versicherungsmakler von Versicherern und umgekehrt? Zu Wort kommen hier Versicherungsmakler, die jeden Tag an der Vertriebsfront stehen, Fred Chiachiarella vom GDV, BiPRO-Präsident Frank Schrills, Friedel Rohde als IT-Dienstleister sowie mit Rolf Bauernfeind und Dietmar Bläsing zwei Vorstände von Versicherern.

Im Anschluss stehen zwei Foren auf dem Programm: Dr. Horst Hiort, Geschäftsführer beim Versicherungsombudsmann e.V.,  konzentriert sich auf den Vertrieb von Versicherungsprodukten aus der Perspektive des Ombudsmanns. Und Dr. Hans-Georg Jenssen, geschäftsführender Vorstand des VDVM, setzt seinen Schwerpunkt bei aktuellen Urteilen aus der Versicherungswelt und deren Auswirkungen für Versicherungsmakler.

Umrahmt werden die beiden Tage von einem attraktiven gesellschaftlichen Teil, so dass ausreichend Zeit für den Austausch mit anderen Symposiumsteilnehmern zur Verfügung steht. Das Come-together findet am 9. Juni im Landesmuseum für Technik und Arbeit statt - mit Technik zum Anfassen und dem ungewöhnlichen Ambiente der historischen Arbeiterkneipe. Am 10. Juni gibt es ein festliches Dinner im Deidesheimer Hof. Selbstverständlich ist auch ein abwechslungsreicher Tagesausflug für Begleitpersonen geplant.

„Als Spitzenverband für die Vertretung der berufsständischen Interessen der deutschen Versicherungsmakler möchten wir mit Organisation und Durchführung des Symposiums dazu beitragen, den notwendigen Austausch zwischen allen Beteiligten zu fördern“, betont Dr. Hans-Georg Jenssen, der geschäftsführend Vorstand des VDVM. „Nur so lassen sich die Zukunftsthemen gemeinsam weiter entwickeln. Es ist bereits die fünfte Veranstaltung dieser Art und wir hoffen, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Makler mit in die Diskussionen einbringen.“

Das vollständige Programm, Anfahrtsbeschreibung sowie die Anmeldung stehen auf der Website des VDVM (www.vdvm.de) rechts im Download-Bereich zur Verfügung.




Herr Dr. Hans-Georg Jenssen
Geschäftsführender Vorstand
Tel.: 040 / 36 98 200
Fax:
E-Mail: info@vdvm.de


Frau Gabriele Ayx
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040/36 98 20 13
Fax:
E-Mail: ayx@vdvm.de

VDVM Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V.
Cremon 33/34
20457 Hamburg
http://www.vdvm.de/




m:con Congress Center Rosengarten, ©m:con / Foto: Eduardo Perez


Dr. Leberecht Funk, ©m:con / Foto: Eduardo Perez


Dr. Hans-Georg Jenssen, ©m:con / Foto: Eduardo Perez
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de