Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.12.2009
Werbung

J.P. Morgan Asset Management: Mit flexiblen Mischfonds Chancen nutzen

JPM Global Capital Preservation Fund seit 5 Jahren erfolgreich mit Total Return-Ansatz gemanagt

Zum Jahresende ziehen viele Anleger Bilanz: Zwar haben sich die Weltmärkte nach dem stürmischen Start 2009 wieder positiv entwickelt – doch viele werden mit Schrecken feststellen, dass ihre Anlagestrategie nicht aufgegangen ist. Gerade Privatanleger haben ihre „sicheren Anlagehäfen“ noch nicht wieder verlassen, in die sie im Zuge der Börsenturbulenzen des letzten Jahres geflüchtet sind. So liegen nach wie vor Milliarden in Geldmarkt- und Sichteinlagen. Während diese Anlagen zunächst mit einer ordentlichen Rendite lockten, erreichen die Geldmarktzinsen seit einigen Monaten allerdings historische Tiefstände. Diese Anlagen erzielen aktuell nur noch eine marginale Verzinsung. „Auch historisch betrachtet ist der Geldmarkt eine wenig rentable aber dafür natürlich sehr stabile Anlage“, stellt Christoph Bergweiler fest, Leiter Vertrieb bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt. Eine Untersuchung der Erträge für die unterschiedlichen Anlageklassen von 1900 bis 2008 zeigt eine reale Verzinsung von 1,04 Prozent pro Jahr für Geldmarktpapiere. Anleihen erbrachten in diesem Zeitraum 1,76 Prozent pro Jahr und Aktien 5,17 Prozent jährlich. „Dies sollten insbesondere langfristige Anleger beachten, denn mittel- bis langfristig ist wieder mit einer steigenden Inflation zu rechnen. Dieser Effekt sollte nicht unterschätzt werden“, sagt Bergweiler.

Flexibilität schafft Stabilität

Welche Anlagemöglichkeit bietet sich also für Anleger, die verunsichert sind und dem aktuellen Börsentreiben noch nicht trauen? „Diese Investoren sollten sich flexibel positionieren. Denn bei aller Furcht vor der höheren Volatilität des Aktienmarktes: Den Aufschwung will ja niemand verpassen“, so Christoph Bergweiler. Eine sehr gute Möglichkeit bieten seiner Meinung nach flexible Mischfonds. Sie reagieren auf Marktbewegungen, indem sie den Aktienanteil je nach Marktumfeld flexibel anpassen.

Der JPM Global Capital Preservation Fund (EUR) ist solch ein defensiv ausgerichteter flexibler Mischfonds. Vor gut fünf Jahren, im November 2004, wurde dieser Fonds auf den flexiblen Total Return-Ansatz umgestellt. Seitdem nutzt das Management eine Mischung aus Geldmarktinstrumenten, Anleihen, Wandelanleihen und Aktien. Ziel ist es, bei im Vergleich zum Aktienmarkt geringen Schwankungen den Geldmarkt mittelfristig zu übertreffen. Dafür sind jederzeit mindestens 70 Prozent des Fondsvermögens in Anleihen und Geldmarktinstrumente investiert. Das aktienspezifische Risiko aus Aktien und Wandelanleihen beträgt höchstens 30 Prozent. Das Portfolio unterliegt keinen Einschränkungen bezüglich Sektoren, Ländern oder Anlagestilen. Darüber hinaus ist der Fonds nicht an einen Vergleichsindex gebunden. Er investiert global und ist zu mindestens 80 Prozent in Euro währungsgesichert.

Das macht sich bezahlt: „Mit dieser Strategie konnte sich der Fonds zwar nicht ganz dem Abwärtstrend der Märkte vom Herbst 2008 entziehen – er konnte die Abwärtsbewegung jedoch begrenzen. Zudem lässt sich eine schöne Kontinuität der Erträge des Fonds vor und nach der extremen Kapitalmarktsituation beobachten“, erläutert Tilmann Galler, Experte für Aktien- und Multi Asset-Fonds bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt. Im bisherigen Jahresverlauf 2009 erzielte der JPM Global Capital Preservation Fund (EUR) nun auch wieder eine sehr gute Wertentwicklung bei geringen Schwankungen: Per Ende November 2009 legte der Fonds in der Anteilklasse A um knapp neun Prozent nach Kosten zu – bei einer annualisierten Volatilität von 3,78 Prozent.

„Trotz des nach wie vor defensiven Ansatzes war der Fonds in der Lage, von den Fehlbewertungen an den Kapitalmärkten zu profitieren. Insbesondere durch das Engagement in Wandelanleihen ließ sich 2009 sowohl von der Erholung der Unternehmensanleihen als auch dem Aufschwung der Aktienmärkte profitieren“, unterstreicht Galler. Dank des flexiblen Multi Asset-Ansatzes ist der Fonds in der Lage, in den vom Management favorisierten Themen engagiert zu bleiben, ohne übermäßige direktionale Risiken einzugehen. „Damit stellt der JPM Global Capital Preservation Fund seit fünf Jahren einen starken strategischen Baustein mit attraktivem Risiko-Ertrags-Profil für den mittel- und langfristigen Anleger dar“, so das Fazit von Christoph Bergweiler.

JPMorgan Investment Funds - Global Capital Preservation Fund (EUR)

ISIN A (acc) EUR: LU0070211940

WKN A (acc) EUR: 988414

Referenzindex: 1-Monats Euro LIBOR

Umstellung auf den flexiblen Total Return-Ansatz: 11/2004

Fondsvolumen: 1,92 Milliarden Euro

Ausgabeaufschlag: 3 Prozent

Stand: 30. November 2009



Frau Annabelle Düchting
PR & Marketing Managerin
Tel.: (069) 71 24-22 75
E-Mail: annabelle.x.duechting@jpmorgan.com

JP Morgan Asset Management Europe S.a.r.l.
Frankfurt Branch
Junghofstr. 14
60311 Frankfurt
www.jpmam.de

Zum Unternehmen: J.P. Morgan Asset Management

Als Teil des globalen Finanzdienstleistungskonzerns JPMorgan Chase & Co. bietet J.P. Morgan Asset Management seinen Kunden erstklassige Investmentlösungen. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften und verwaltet in den Asset Management Fonds von JPMorgan Chase & Co. per 30. September 2009 Kundengelder von über 1,26 Billionen US-Dollar. Mit 40 Niederlassungen weltweit verbindet J.P. Morgan Asset Management ein globales Angebot und eine breite Expertise in allen relevanten Assetklassen mit einer starken lokalen Präsenz. In Deutschland ist J.P. Morgan Asset Management seit 20 Jahren präsent und mit über 15 Milliarden US-Dollar verwaltetem Vermögen eine der größten ausländischen Fondsgesellschaften. www.jpmam.de

Download

Grafik_Stabile Ertragschancen mit dem JPM global C (231,07 kb)  Herunterladen



Christoph Bergweiler


Tilmann Galler
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de