Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.05.2008
Werbung

JPMorgan Asset Management: Renaissance der Substanzwerte

Nach Marktturbulenzen wieder echte „Value“-Titel verfügbar / Für die langfristige Anlage unverzichtbarer Portfoliobestandteil

Frankfurt, Mai 2008 – Die vergangenen Monate waren für europäische Value-Aktien schwieriger als für Growth-Titel: Wachstumswerte übertrafen die so genannten Substanzaktien im letzten Jahr um 11,3 Prozent. „Diese Monate waren von großer Unsicherheit im Markt geprägt, was zu massiven Verkäufen von günstigen aber fundamental gesunden Aktien, bei gleichzeitigen Käufen defensiver aber überteuerter Aktien führte“, erläutert Karsten Stroh Leiter des Teams für Aktien- und Multi-Asset-Portfolios bei JPMorgan Asset Management in Frankfurt. „Die breite Angst vor einem wirtschaftlichen Abschwung sorgte dafür, dass in der Hoffnung das Risiko zu reduzieren, in diese überteuerten Aktien aus defensiven Sektoren investiert wurde“, so der Experte.

Untersuchungen über lange Zeiträume belegen jedoch, dass sich Value-Papiere mit einem niedrigen KGV über einen längerfristigen Anlagehorizont hinweg besser entwickeln, als Aktien mit einem hohen KGV. „Wir gehen davon aus, dass der Markt diesen Trend langfristig wieder unterstützen wird. Erste Anzeichen dafür gibt es seit März 2008“, sagt Stroh.

Auch wenn sich die Marktvolatilität langfristig auf einem höheren Niveau als in den letzten Jahren einpendeln wird, sieht der Aktienexperte aktuell einige Faktoren für einen Wiedereinstieg in Value-Titel. So sei die Bewertung der Substanzaktien wieder attraktiv – sowohl historisch als auch gegenüber Anleihen. „Nachdem sich die Bewertungen in den letzten Jahren immer mehr angenähert haben, lassen sich nun wieder günstige Substanzaktien finden“, betont Stroh. Auch die Gewinndaten aus der aktuellen Berichtssaison geben Anlass für vor sichtigen Optimismus. Zudem zeigen Studien über die Entwicklung der beiden Anlagestile „Value“ und „Growth“, dass Anleger gerade nach Krisen wieder nach günstig bewerteten aber fundamental gesunden Aktien suchen, in der Folge also Value-Aktien sich gegenüber Growth-Aktien besser entwickeln.

Auf Erholungskurs mit dem JPM Europe Strategic Value Fund

Die Schwäche der letzten Monate belastete auch den JPM Europe Strategic Value Fund mit seiner klaren Value-Ausrichtung. „Wir werden trotzdem an unserem langfristig bewährten Investmentprozess festhalten“, unterstreicht Christoph Bergweiler, Leiter Distribution Sales bei JPMorgan Asset Management in Frankfurt. „In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass aus irrationalem Anlegerverhalten immer wieder gute Chancen resultieren, wenn sich die Märkte normalisieren und wieder auf die fundamentale Sachlage konzentrieren. Der JPM Europe Strategic Value Fund weist zurzeit ein KGV von 8,5 aus und ist somit rund 20 Prozent günstiger bewertet als der Markt mit einem KGV 10,3. Die Dividendenrendite im Fonds liegt bei 3,7 Prozent. Verglichen mit dem Value-Stil-Index MSCI Europa Value konnte sich der Fonds im 1. Quartal 2008 sogar mit 1,1 Prozent Outperformance durchsetzen.

Insbesondere angesichts der steuerlichen Änderungen gilt es laut Bergweiler, bestehende Investments langfristiger ausrichten: „Value-Fonds mit ihrem langfristigen Outperformance-Potenzial sind dafür ein idealer Portfoliobaustein – nicht zuletzt aufgrund des aktuellen Wiederaufschwungs der Substanzwerte.“



Frau Annabelle Unger
PR & Marketing Managerin
Tel.: (069) 71 24-22 75
Fax: (069) 71 24 21 17
E-Mail: annabelle.x.unger@jpmorgan.com

JP Morgan Asset Management Europe S.a.r.l.
Frankfurt Branch
Junghofstr. 14
60311 Frankfurt
www.jpmam.de

Zum Unternehmen

Als Teil des globalen Finanzdienstleistungskonzerns JPMorgan Chase & Co. bietet JPMorgan Asset Management seinen Kunden erstklassige Investmentlösungen. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften und verwaltet in den Asset Management Fonds von JPMorgan Chase & Co. per 31. März 2008 Kundengelder von 1,2 Billionen US-Dollar. Mit 40 Niederlassungen weltweit verbindet JPMorgan Asset Management ein globales Angebot und eine breite Expertise in allen relevanten Assetklassen mit einer starken lokalen Präsenz. In Deutschland ist JPMorgan Asset Management seit 19 Jahren präsent und mit mehr als 20 Milliarden US-Dollar verwaltetem Vermögen eine der größten ausländischen Fondsgesellschaften. www.jpmam.de

Download

Grafik Entwicklung Value vs. Growth.pdf (51,77 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de