dvb-Pressespiegel

Werbung
24.06.2009 - dvb-Presseservice

Japanische Wirtschaft schrumpft um 8,5 Prozent

Die W&W Asset Management GmbH (W&W AM), eine Tochtergesellschaft des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, erwartet, dass das Wirtschaftswachstum in Japan im Jahr 2009 voraussichtlich um 8,5 Prozent zurückgehen wird.

Die globale Wirtschaftskrise und die hohe Abhängigkeit der japanischen Wirtschaft vom Außenhandelsgeschäft werden als Hauptgründe der Rezession angegeben. So wird der Einbruch der ausländischen Nachfrage den japanischen Industriesektor nach Einschätzung der W&W AM auch in den kommenden Monaten weiter belasten. Die jetzt schon düstere Stimmung auf dem Arbeitsmarkt trübt sich dadurch weiter ein. Zu rechnen ist mit einer ansteigenden Arbeitslosenrate und mit Lohneinbußen, so dass die japanischen Verbraucher ihren Konsum noch mehr als bisher einschränken werden.  




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-721471
Fax: 0711 662-721334
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-721470
Fax: 0711 662-721334
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Wüstenrot & Württembergische
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de