Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.06.2006
Werbung

Körper und Seele gemeinsam heilen: Mehr Lebensqualität durch ganzheitliche Rehabilitation

TK und Dr. Becker Klinikgesellschaft unterzeichnen richtungsweisenden Vertrag

Für den Behandlungserfolg einer Rehabilitation, zum Beispiel nach einem Herzinfarkt, ist entscheidend, dass nicht nur die körperliche Gesundheit im Fokus steht. Genauso wichtig sind seelische oder psychische Faktoren. Die Techniker Krankenkasse (TK) und die Dr. Becker Klinikgesellschaft (DBKG) haben dazu heute einen richtungsweisenden Vertrag unterzeichnet. Ziel ist eine verbesserte medizinische Versorgung für TK-Versicherte in den bundesweit sieben Rehabilitationskliniken der DBKG. Patienten sollen verstärkt abteilungsübergreifend und ganzheitlich behandelt werden. Zusätzlich erhalten sie ein „Rundum-Sorglos-Paket“, das zum Beispiel die Unterbringung in besonders ausgestatteten Einzelzimmern vorsieht und die Antragsformalitäten – den „Papierkram“ – auf ein Minimum reduziert.

„Nach einem Unfall oder Herzinfarkt muss nicht nur der Körper heilen, auch die Seele braucht Zeit und Raum, um wieder gesund zu werden. Ein wichtiges Ziel der Vereinbarung ist deshalb, unseren Versicherten eine ganzheitliche Rehabilitation zu ermöglichen, die nicht nur alle wichtigen Therapieziele abdeckt, sondern den Klinikaufenthalt auch so angenehm und stressfrei wie möglich gestaltet", erklärt Bernd Beyrle, TK-Experte für Stationäre Versorgung.

Dass ein ganzheitliches Therapiekonzept gerade bei schwer erkrankten Menschen zu einer langfristigen Verbesserung der Lebensqualität führen kann, zeigt die Kooperation der TK mit der im Verbund der Dr. Becker Unternehmensgruppe betriebenen Klinik Möhnesee. In der Klinik werden unter anderem Patienten nach Bypassoperationen oder Herzklappenersatz versorgt. Für diese schwerkranken Patienten sind neben der rein kardiologischen Versorgung auch psychosomatische Therapiebausteine wichtig. Einschlägige Studien haben bewiesen, dass sie den Behandlungserfolg nachhaltig verbessern können. Denn begleitend zu koronaren Herzerkrankungen treten häufig Depressionen auf: Die Patienten machen sich Sorgen, wie sie zukünftig mit ihrer schweren Erkrankung ihren Alltag und ihre Arbeit bewältigen sollen.

Dr. Rainer Schubmann, Chefarzt Kardiologie der Klinik Möhnesee: „Es ist elementar, körperliche und psychische Aspekte zeitgleich zu berücksichtigen und zu behandeln. Ansonsten wirkt sich die Depression negativ auf die körperliche Heilung aus, was wiederum Folgen für die Psyche mit sich bringt. Ein sich selbst verstärkender Kreislauf entsteht und verschlechtert die Aussicht auf vollständige Gesundung.“ Hier greift das Kooperationsprogramm mit der TK: Zusätzlich zur kardiologischen Behandlung kümmern sich in Gruppen- und Einzeltherapien erfahrene Psychotherapeuten und das Ärzteteam der psychosomatischen Fachabteilung um die Patienten.

„Den TK-Versicherten ist damit eine umfassende, ganzheitliche Versorgung garantiert. Wir sind stolz darauf, dass uns hier mit der TK ein erster, wie ich finde, richtungweisender Schritt hin zu einer optimierten Behandlung gelungen ist“, so Kathrin Dewender, Geschäftsleiterin Kundenmanagement der DBKG. Auch Bernd Beyrle ist überzeugt, dass der Vertrag die Rehabilitation im Sinne der Patienten verbessert: „Wir haben uns auf hohe Qualitätsstandards geeinigt, zu deren Einhaltung sich die Klinikgruppe verpflichtet. Gemeinsame Ideenzirkel dienen darüber hinaus der laufenden Evaluation des Projekts und der Suche nach weiteren Verbesserungsmöglichkeiten."

Mehr Informationen zu dem Projekt und rund um das Thema Rehabilitation unter www.tk-online.de und www.dbkg.de.



Frau Inga Lund
Tel.: 040 - 6909 - 1357
Fax: 040 - 6909 - 2055
E-Mail: Inga.Lund@tk-online.de

Techniker Krankenkasse
Bramfelder Straße 140
22305 Hamburg
Deutschland
http://www.tk-online.de/

Die Kooperationspartner

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist mit 3,9 Millionen Mitgliedern und rund sechs Millionen Versicherten die drittgrößte Krankenkasse in Deutschland. Sie engagiert sich mit vielfältigen Initiativen, Modellprojekten und Versorgungsverträgen, um das Gesundheitssystem im Interesse ihrer Versicherten weiterzuentwickeln.

Die Dr. Becker Klinikgesellschaft betreibt bundesweit sieben Rehabilitationskliniken zu der auch die Klinik Möhnesee gehört. Es werden Anschlussheilbehandlungen (AHB), Frührehabilitation, ambulante Rehabilitation, Heilverfahren und Prävention durchgeführt. Pro Jahr werden mit rund 1.400 Mitarbeitern ca. 21.000 Patienten behandelt. Die DBKG gehört zu den zehn größten Rehabilitationsanbietern in Deutschland.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de