Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.11.2005
Werbung

Kaufmännische Krankenkasse und TUI kooperieren im Bereich Prävention und Kuren

Qi Gong-Kurse in Deutschland und auf Mallorca - Fango z. B. in Italien

Die TUI Deutschland GmbH und die Kaufmännische Krankenkasse (KKH), beide mit Firmenhauptsitz in Hannover, haben eine zunächst auf zwei Jahre angelegte Kooperation geschlossen. Es handelt sich um die erste groß angelegte Kooperation des führenden deutschen Reiseveranstalters mit der KKH im Bereich Präventionskurse und Kuren im europäischen Ausland.

Die Marke "Vital" der TUI Deutschland GmbH hat sich im Reisemarkt mit präventiven Schwerpunkten im Bereich "Kuren", "Wellness" und "Gesundheit" einen Namen gemacht. Die Kaufmännische als viertgrößte bundesweit vertretene Krankenkasse setzt gezielt auf Prävention. Ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. "Durch diese Kooperation kann die KKH ihren Versicherten ein weiteres, qualitativ hochwertiges Produkt mit einem zusätzlichen Mehrwert anbieten", sagte KKH-Vorstandsvorsitzender Ingo Kailuweit. 

Qi Gong-Kurse in Deutschland und auf Mallorca

Im TUI-Vital-Katalog haben 13 Häuser das KKH-Qualitätssiegel erhalten. Egal, ob Yoga, Nordic Walking oder Ernährungsberatung - die KKH bezuschusst diese qualitätsgesicherten Gesundheitsreisen und -angebote für ihre Versicherten im Rahmen der Primärprävention mit bis zu 150 Euro (Sport und Bewegung, Entspannung, Ernährung). Bei Anreise im Hotel erhalten KKH-Versicherte nach Vorlage ihrer Gesundheitskarte zusätzlich ein exklusives Geschenk mit Gesundheitsbezug wie z. B. Massage, Saunatuch oder Yogamatte.  

Fango z. B. in Italien

Neben den Präventionskursen werden im TUI Vital-Katalog acht Häuser, die die Qualitätskriterien der ambulanten Vorsorge erfüllen, mit einer besonderen Empfehlung der KKH und TUI versehen. Die ambulanten Kuren in diesen Häusern und die ärztlich verordneten und abgenommenen Leistungen können bei KKH-Versicherten mit einem Tageshöchstsatz für Unterkunft und Verpflegung von 13 Euro bezuschusst werden. Das Spektrum reicht von Bewegungstherapie über Sole- oder Moorbäder bis hin zu Heilwasser-Trinkkuren aus Mineralquellen. Vor Antritt einer solchen ambulanten Vorsorgemaßnahme am Kurort im Ausland (Italien, Tschechien, Polen, Ungarn) ist ein Antrag bei der Kaufmännischen zu stellen, damit zuvor die medizinische Notwendigkeit der Leistung geprüft werden kann.

 



KKH-Pressestelle
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 0511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
Deutschland
http://www.kkh.de/

Die Kaufmännische Krankenkasse – KKH versichert rund 1,9 Millionen Menschen. Mit einem Haushaltsvolumen von fast vier Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2005 zählt die KKH zu den leistungsstarken Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung in der Bundesrepublik und agiert am Markt als ein moderner und serviceorientierter Dienstleister mit innovativen Ideen.

Download

KKH und TUI kooperieren im Bereich Prävention und (32,77 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de