Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.03.2011
Werbung

Keine Abstriche bei der Gesundheitsversorgung: GLOBAL-FINANZ AG rät zur privaten Vorsorge

Die am 1. Januar 2011 in Kraft getretene Gesundheitsreform belastet den Geldbeutel der Bürger immer mehr. Mit Jahresbeginn ist der Beitrag für die gesetzliche Krankenversicherung auf 15,5 Prozent des Bruttolohns gestiegen und damit verbunden der Arbeitnehmeranteil auf 8,2 Prozent. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Denn die Kassen dürfen seit dem Start ins neue Jahr beliebig hohe Zusatzbeiträge von den Versicherten verlangen. Und dass die Krankenversicherungen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen werden, sobald es ihre Kassenlage erfordert, davon können und sollten die Versicherten ausgehen.

„Und trotzdem wird diese Gesundheitsreform lediglich kurzfristig Wirkung zeigen. Denn mit Blick auf unsere – erfreulicherweise – immer älter werdende Bevölkerung ist mit weiteren Kostensteigerungen im Gesundheitswesen zu rechnen“, prognostiziert Michael Heinze, Vorstand der GLOBAL-FINANZ AG. Und diese würden wohl, da ist sich Heinze sicher, auf die Versicherten abgewälzt werden.

Kosten rauf – Leistung runter

Doch die steigenden Kosten für die eigene Gesundheit sind nicht das einzige Problem, auf das die Versicherten künftig stoßen werden. Die Krankenkassen werden, da sie auch unter einem Sparzwang stehen, Leistungen aus ihrem Portfolio streichen bzw. zumindest verringern. Auf der Streichliste befinden sich bspw. Leistungen wie das Entbindungs- und Sterbegeld. Reduzierte Zahlungen werden Versicherte zum Beispiel beim Zahnersatz oder beim Krankengeld hinnehmen müssen.

„Wer in Zukunft bei der Gesundheitsversorgung keine Abstriche machen will, muss privat vorsorgen“, bringt Michael Heinze die zukünftige Entwicklung im Gesundheitswesen auf den Punkt. Für den Vorstand der GLOBAL-FINANZ AG ist die Gesundheit ein hohes Gut, dass es durch eine vorausschauende und umsichtige Planung zu bewahren gilt. Ein Ansatz, dem der Allfinanz-Dienstleister mit seinen Mitarbeitern und Leistungen gerecht wird.

Guter Rat für eine gute Gesundheit

Mit einer privaten Zusatzversicherung kann eine große Zahl verschiedener Leistungen gegen die ,Streichwut’ der Kassen für die Zukunft abgesichert werden. Dabei haben die Versicherten die Möglichkeit, sich ein spezielles, auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmtes Leistungspaket zu schnüren. So können zum Beispiel mit einer privaten Zusatzversicherung Behandlungen und Leistungen in den Bereichen Zahnbehandlung/Zahnersatz, Krankentagegeld/Krankenhaustagegeld oder einer Auslandskrankenversicherung gewährleistet werden.

Michael Heinze rät u.a. zum Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung. „In einem Worst-Case-Szenario deckt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Pflegekosten ab. So kann bereits heute eine Deckungslücke im vierstelligen Euro-Bereich entstehen.“ Der Vorstand der GLOBAL-FINANZ warnt davor, dass diese Lücke dann aus eigener Tasche geschlossen werden müsse. Mit der zusätzlichen Gefahr, dass dafür im Alter die Rente bzw. das Vermögen nicht mehr ausreiche.



Vorstand
Herr Michael Heinze
Tel.: +49 (0)228. 97 04-126
Fax: +49 (0)228. 97 04-5126
E-Mail: vblumenstein@global-finanz.de

Marketing
Frau Veronika Blumenstein
Tel.: +49 (0)228. 97 04-126
Fax: +49 (0)228. 97 04-5126
E-Mail: vblumenstein@global-finanz.de


Herr Michael Märzheuser
Tel.: +49 (0)89.288 90-480
Fax: +49 (0)89.288 90-45
E-Mail: GLOBAL-FINANZ@maerzheusergutzy.com


Herr Philipp Bücker
Tel.: +49 (0)89.288 90-480
Fax: +49 (0)89.288 90-45
E-Mail: GLOBAL-FINANZ@maerzheusergutzy.com

Global-Finanz Aktiengesellschaft Finanz- und
Vermögensplanung
Bernhardstr. 23-25
53227 Bonn
http://www.global-finanz.de/

Über die GLOBAL-FINANZ AG

GLOBAL-FINANZ ist einer der führenden konzernunabhängigen Allfinanz-Dienstleister. Die im Jahre 1979 von Rudolf J. Schmitz gegründete GLOBAL-FINANZ gehört hierzulande zu den etabliertesten Allfinanzvertrieben und mit über 115.000 Privatkunden zu den Top-10 der Branche. Bei GLOBAL-FINANZ dreht sich alles um die ganzheitliche Finanzplanung, von der privaten Altersvorsorge, der Ab- und Versicherung über die Baufinanzierung bis zur Investmentanlage. Dabei vertreibt GLOBAL-FINANZ keine eigenen Produkte, sondern Finanzprodukte und Dienstleistungen von renommierten Partnerunternehmen. Im Gegensatz zu zahlreichen Allfinanzvertrieben, die einem Banken- oder Versicherungskonzern angehören, arbeitet GLOBAL-FINANZ völlig konzernunabhängig. So werden Kunden aus allen Bevölkerungsschichten maßgeschneiderte Lösungen für die Finanzplanung angeboten, ohne dabei an bestimmte Produkte gebunden zu sein. Grundlage der Finanzplanung ist das intern entwickelte Computer-Finanz-Gutachten CFG®, ein Beratungsprogramm, das auf Basis der Wünsche und der individuellen Vermögenssituation eines Kunden Versorgungslücken aufdeckt und passgenaue Lösungen anbietet. GLOBAL-FINANZ ist mit rund 300 Finanzplanern an 83 Standorten in Deutschland präsent. Sitz des Unternehmens ist Bonn.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de