Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.12.2011
Werbung

Kfz-Versicherung: Zahl der Wechselbereiten kratzt an der 10-Millionen-Marke

Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2011".

Immer mehr Kfz-Versicherte können sich vorstellen, ihrem bisherigen Versicherer zum Jahreswechsel den Rücken zu kehren. Die Zahl derjenigen Versicherten, die sich diesen Schritt generell vorstellen können, sprang in diesem Jahr auf etwa 9,9 Millionen. Auf der Suche nach einem neuen Kfz-Versicherungsanbieter halten sich die Befragten in erster Linie an Informationsquellen im Internet. Vergleichsseiten stehen weiterhin besonders hoch im Kurs, Tendenz steigend. Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2011" des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics. Die erste Befragungswelle der Studie fand im November 2011 statt. Dieselbe Stichprobe wird im Dezember wiederholt befragt, um die endgültigen Entscheidungen der Versicherungsnehmer zu erfassen.

Den November-Ergebnissen zufolge liegt der Anteil derjenigen Deutschen, der sich bereit zeigt, seine Kfz-Versicherung zu wechseln bei 18 Prozent. Dies entspricht in absoluten Zahlen etwa 9,9 Millionen Bundesbürgern. 2010 äußerten sich lediglich 13 Prozent (7,1 Mio.) entsprechend, 2009 waren es elf Prozent. Einen Wechsel innerhalb der nächsten drei Monate konkret geplant haben 4,4 Prozent aller Befragten, was etwa einem Viertel aller Wechselbereiten entspricht oder 2,4 Millionen Bundesbürgern (2010: 2,3 Mio.).

Internet als Hauptinformationsquelle derzeit nicht zu toppen

Die Bedeutung des Internets als Hauptinformationsquelle nimmt immer weiter zu. Unter den aktuell am häufigsten genutzten Informationskanälen belegen Online-Angebote erneut alle drei Spitzenplätze. 2011 greifen beispielsweise 47 Prozent aller Befragten auf Vergleichsseiten im Internet zurück, wenn sie Informationen über Kfz-Versicherungen suchen. Im Vorjahr waren es noch 43, 2009 sogar erst 38 Prozent. Und auch bei den Informationskanälen, die man künftig nutzen wird, dominieren die Online-Kanäle. Hauptsächlicher Anstoßgeber für den Wechselgedanken waren 2011 Online-Vergleichsseiten. Empfehlungen von Verwandten, Freunden oder Bekannten rangieren, gleichauf mit allgemeinen Informationsseiten im Internet, dahinter. Die Bedeutung von Versicherungsvertretern und Maklern bleibt stabil.

Tarifrechner von Versicherer-Websites behaupten sich

Nach einem Bedeutungsrückgang zwischen 2008 und 2010 können sich Tarifrechner auf Versicherer-Websites inzwischen wieder über stabile Nutzungswerte freuen. Wie bereits im Vorjahr gebraucht etwa die Hälfte aller Wechselwilligen entsprechende Angebote. Zu den Favoriten der Befragten gehören folgende Tarifrechner (in alphabetischer Reihenfolge): ADAC, Allianz, AXA, CosmosDirekt, DEVK, Direct Line, HUK24 und HUK-Coburg.

Als Anbieter einer Kfz-Versicherung kommen den Wechselwilligen zumeist folgende Gesellschaften in den Sinn (Relevant Set in alphabetischer Reihenfolge): ADAC, Allianz, AXA, CosmosDirekt, DEVK, HUK24 und HUK-Coburg.

Folgende Gesellschaften wurden im Rahmen der Studie untersucht:

AachenMünchener, ADAC, AdmiralDirekt, Allianz, Allsecur, ASSTEL, AXA, BavariaDirekt, CosmosDirekt, DA Direkt, DBV-Winterthur, Debeka, Deutsche Internet Versicherung, DEVK, Direct Line, Ergo, Ergo Direkt, Europa, Generali, Gothaer, Hannoversche Direkt, HDI-Gerling, HDI / HDI Direct, HUK24, HUK-Coburg, KRAVAG, LVM, Nürnberger, Ontos, Provinzial, R+V, sdirekt, Signal-Iduna, SV SparkassenVersicherung, Versicherungskammer Bayern, VGH, VHV, Völksfürsorge, Volkswagen-Versicherung, WGV, Württembergische, Zürich.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter www.psychonomics.de/trade/productview/313.



Herr Simon Wolf
Tel.: +49 (0) 221 42061-596
E-Mail: simon.wolf@psychonomics.de

YouGovPsychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
http://www.psychonomics.de

YouGovPsychonomics - Experten der Finanzmarktforschung seit 1991

Die YouGovPsychonomics AG ist ein international tätiges Marktforschungsinstitut und seit 1991 ausgewiesener Spezialist für die Erforschung der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsmärkte. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen und unsere Erfahrung. YouGovPsychonomics liefert die relevanten Informationen rund um Marken, Produkte, Zielgruppen und Servicequalität und damit hochwertiges Entscheidungswissen für die Strategieentwicklung und die Optimierung von Marketing und Vertrieb. Individuelle Ad-Hoc-Studien werden ergänzt durch zahlreiche, zum Teil langjährige Monitorings im Privat- und Gewerbekundenmarkt, Image- und Werbetrackings, Vertriebspartner-befragungen und kontinuierliche Studien zu Produktinnovationen.
Wir verzahnen unsere fundierten wirtschaftspsychologischen Analysen zudem mit onlinebasiertem Realtime Research für tägliche Informationen "in Echtzeit".

Weitere Informationen finden Sie unter www.psychonomics.de/finanzdienstleistungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de