dvb-Pressespiegel

Werbung
28.07.2011 - dvb-Presseservice

Kinderzuschläge bei Hinterbliebenenrenten werden berücksichtigt

Verschiedene Medien berichten aktuell über eine Nichtberücksichtigung von Kinderzuschlägen bei Hinterbliebenenrenten seitens der Deutschen Rentenversicherung Bund. Sie berufen sich dabei auf den Tätigkeitsbericht des Bundesversicherungsamtes.

Hierzu teilt die Deutsche Rentenversicherung Bund Folgendes mit:

Sämtliche Fälle, bei denen ein Kinderzuschlag beim Bezug von Hinterbliebenenrenten nicht berücksichtigt worden war, werden von der Rentenversicherung von Amts wegen aufgegriffen und ggf. neu berechnet. Gleichzeitig werden Nachzahlungen für die Vergangenheit im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geleistet. Bis Mitte Juli wurden bereits 99 Prozent der Fälle erledigt. Dabei kam es in rund 3.800 Fällen zu einer Neuberechnung.

Für die Zukunft sind - worauf das Bundesversicherungsamt zu Recht hinweist - die erforderlichen Maßnahmen zur Optimierung des Verfahrens von der Deutschen Rentenversicherung Bund umgesetzt worden.



Herr Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher
Tel.: 030 865-89178
Fax: 030 865-27379
E-Mail: dirk.heide@drv-bund.de

Deutsche Rentenversicherung Bund
Ruhrstraße 2
10709 Berlin
http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de