Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.10.2007
Werbung

Krankenversicherer der Concordia-Gruppe wiederholt mit sehr gutem Rating

Köln, Oktober 2007 – Die Concordia Krankenversicherungs-AG stellte sich zum sechsten Mal dem Urteil der Kölner Ratingagentur Asse-kurata. Das Ergebnis: sehr gut. Damit bestätigt Assekurata das Vorjah-resurteil.

Niedrige Beitragsanpassungen im Bestand

In der Teilqualität Beitragsstabilität erreicht die Concordia Kranken abermals ein sehr gutes Ergebnis. Hier sticht besonders die Beitragsentwicklung im Bestand positiv hervor. „In den vergangenen sechs Jahren erhöhten sich die Beiträge für die vollversicherten Kunden nur um durchschnittlich 3,90 %. Mit diesem geringen Wert nimmt die Concordia Kranken nach unseren Erfahrungen eine Spitzenposition ein“, urteilt Projektleiterin Kerstin Voß. Ausschlaggebend für die Beitragsstabilität ist die mit sehr gut bewertete Risikoselektion. So setzt die Concordia Kranken seit mehr als fünf Jahren ein maschinelles Risikoprüfsystem ein. „Ein maschinelles Risikoprüfsystem ermöglicht eine einheitliche und risikoadäquate Beurteilung der Anträge“, so Kerstin Voß. Auch die Rechnungsgrundlagen sind sehr vorsichtig angesetzt. Die junge Gesellschaft zieht zur Kalkulation Vergleichswerte der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht heran. Diese Vorgehensweise führt bei einem Krankenversicherer mit einem jungen Bestand an Versicherten zu einer vergleichsweise vorsichtigen Kalkulation.

Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch von den Kunden wird das Preis-Leistungsverhältnis der Concordia Kranken-Produkte positiv eingeschätzt. Rund 45 % sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr bzw. vollkommen zufrieden. Dies trifft bei den von Assekurata gerateten Krankenversicherern im Durchschnitt nur auf knapp 38 % der Kunden zu.

In den übrigen aus Kundensicht relevanten Geschäftsprozessen profitiert die Concordia Kranken von den Weiterentwicklungen der Concordia-Versicherungsgruppe. Hierzu zählen beispielsweise der zentrale Posteingang, der elektronische Antrag und die Umsetzung der VVG-Reform. Die Analyse dieser und weiterer Prüfpunkte, wie zum Beispiel des Beschwerdemanagements und der Kommunikation, führt in der Teilqualität Kundenorientierung zu einem guten Ergebnis.

Ertragreiches Versicherungsgeschäft

In  der Teilqualität Erfolg verbesserte sich das Urteil von gut auf sehr gut. Verantwortlich hierfür sind die sehr hohen Ergebnisse aus dem Versicherungsgeschäft. Seit 2004 erzielt die Concordia Kranken versicherungsgeschäftliche Ergebnisquoten von mehr als 10 % der verdienten Beiträge. Mit 17,08 % nimmt die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote in 2006 eine erkennbar marktüberdurchschnittliche Ausprägung an (Markt: 10,92 %). Aus den Kapitalanlagen erzielt das Unternehmen stabile Erträge und insgesamt in den letzten vier Jahren eine weitgehend gute Kapitalanlagerendite.

Überdeckung von Kapitalanforderungen

Bei der Urteilsvergabe in den Prüfpunkten Erfolg und Sicherheit berücksichtigte Assekurata die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten, ausgelöst durch die US-Hypothekenmarktkrise. Die Concordia Kranken ist nicht in Collateralized Debt Obligations oder ähnliche Produkte investiert, die von der amerikanischen Hypothekenkrise betroffen sind. Assekurata untersucht in einer Value-at-Risk-Betrachtung (VaR) die Risiken aus dem Kapitalanlage- und dem Versicherungsgeschäft. Die aktuell durchgeführten Analysen in dem detaillierten Value-at-Risk-Modell bestätigen dem Unternehmen mit einem Deckungsgrad von fast 190 % eine exzellente Risikotragfähigkeit.

Das Management der Risiken bewerten die Experten von Assekurata mit sehr gut. Insgesamt erreicht die Concordia Kranken ein sehr gutes Urteil in der Teilqualität Sicherheit.

Sehr gutes Wachstum

Das Wachstum der Concordia Kranken liegt weiterhin auf einem marktüberdurchschnittlichen Niveau und erhält eine sehr gute Beurteilung. Gleichwohl wurde eine Abstufung gegenüber dem Vorjahr vorgenommen. Die Wachstumsdynamik des Unternehmens verlangsamte sich in den vergangenen beiden Jahren. Mit einer Zuwachsrate von 5,26 % beim Personenwachstum in der Vollversicherung nimmt die Concordia Kranken im Geschäftsjahr 2006 marktweit den elften Rang ein (2005: siebter Rang). Allerdings ist die Zuwachsrate nach wie vor deutlich marktüberdurchschnittlich (Markt: 1,23 %). 



Herr Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: kemwa@assekurata.de

ASSEKURATA
Venloer Str. 301 - 303
50823 Köln
www.assekurata.de

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 700 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 700 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de