Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.10.2008
Werbung

Kurt Viermetz legt Aufsichtsratsmandat nieder

Kurt Viermetz hat heute mit Wirkung zum 8. Dezember 2008 sein Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG erklärt.

Dazu sagte Herr Viermetz: „Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat unter meiner Führung den Prozess zur turnusmäßigen Neubesetzung des Aufsichtsgremiums eingeleitet. Entsprechend den Regeln der guten Unternehmensführung (Corporate Governance) hat der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats seine Tätigkeit im Sommer 2008 aufgenommen. Für mich stand in diesem Zusammenhang seit langem bereits der Entschluss fest, mit Erreichen des 70. Lebensjahres mein Aufsichtsratsmandat auslaufen zu lassen und meine Funktion als Vorsitzender des Aufsichtsrates in wiederum geeignete Hände zu übergeben.

Die Tätigkeit des Nominierungsausschusses verläuft konstruktiv und erfolgreich. In einigen Wochen wird der Ausschuss seine Vorschläge für die Neuwahl des Aufsichtsrates in der Hauptversammlung der Deutsche Börse AG im Mai 2009 vorlegen. Damit werden die wesentlichen Weichenstellungen für eine gute und stabile Zukunft der Deutsche Börse AG gestellt sein. Dies versetzt mich in die Lage, mich Ende des Jahres von meiner Funktion als Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG zurückzuziehen und damit auch den für die Kontinuität des Unternehmens wichtigen Generationswechsel zum richtigen Zeitpunkt einzuleiten. Das Unternehmen befindet sich in einer ausgezeichneten Verfassung und verfügt über eine hervorragende Aufstellung im globalen Wettbewerb. Das Management-Team mit Reto Francioni an der Spitze ist beeindruckend. Die Deutsche Börse hat sich in diesem Tsunami einer globalen Finanzkrise äußerst erfolgreich für den Finanzplatz Deutschland und in wachsendem Maße für Europa geschlagen. Dies ist der geeignete Zeitpunkt, den Übergang zu vollziehen.

Ich blicke mit Freude auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im Aufsichtsrat sowie dem Management der Deutsche Börse AG zurück und betrachte es als Selbstverständlichkeit, dass ich bis zum Jahresende unverändert meine ganze Kraft dem Unternehmen widmen werde.“




Herr Dr. Frank Herkenhoff

Tel.: 0172 619 9759
Fax:
E-Mail:




Tel.: +49 (0)69-211-11500
Fax:
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de