Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.11.2008
Werbung

LBS-Bausparen mit Riester-Förderung

Hohe Akzeptanz im Markt erwartet – Chancen für Schwellenhaushalte auf dem Weg in eigene vier Wände – Impulse für den Wohnungsmarkt

BERLIN – Seit Anfang November verfügen alle Landesbausparkassen (LBS) über zertifizierte Bausparangebote. Zum frühest möglichen Zeitpunkt können sich Kunden damit die volle Riester-Förderung für 2008 sichern. „Mit dem Bausparvertrag und der Finanzierung von Wohneigentum wird die geförderte private Altersvorsorge jetzt endlich um eine Säule ergänzt, die jeder kennt und die sich größter Beliebtheit erfreut“, sagte LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm gestern in Berlin. Dies biete neue Chancen für Schwellenhaushalte, sich den Wunsch nach eigenen vier Wänden zu erfüllen und auch im Alter sicher zu wohnen.

Über 20.000 Vorverträge, die bei den LBS bereits bis Ende Oktober abgeschlossen wurden, sind nach den Worten des LBS-Sprechers ein klarer Beleg dafür, dass die Menschen für die neue Wohn-Riester-Förderung „bereit“ sind. „Fast drei Jahre nach Abschaffung der Eigenheimzulage gibt es jetzt ein wichtiges Signal des Staates, dass es sich auszahlt, Wohneigentum zu bilden“, so Hamm. Denn die Zulagen und Steuervergünstigungen würden sich für Familien, die bauen oder kaufen wollen, über die Jahre auf nennenswerte fünfstellige Beträge summieren.

Mit Blick auf die zahlreichen Vorteile bei der Altersvorsorge mit Wohneigentum erhoffen sich die LBS deutliche Impulse für den Wohnungsmarkt in Deutschland. „Die Menschen wissen, dass man von eigenen vier Wänden schon lange vor dem Rentenalter profitiert. Außerdem überzeugt sie, dass man später mietfrei wohnen kann, und nicht zuletzt ist Wohneigentum im Gegensatz zur Geldrente vererbbar“, so Hamm. Gut für die Akzeptanz der Neuregelung sei aber auch, dass es bekannte und bewährte Produkte sind, die jetzt in die Förderung einbezogen würden.  



Frau Ivonn Kappel
Tel.: 030/2 02 25-53 98
E-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de

Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
Friedrichstr. 83
10117 Berlin
www.lbs.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de