Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.01.2008
Werbung

Lloyd Fonds steigert platziertes Eigenkapital in 2007 um 50 Prozent

- Platziertes Eigenkapital wächst um 150 Millionen Euro auf 452 Millionen Euro - Erfolgreiche Diversifikation über sechs Assetklassen - Neue Assetklassen erhöhen Anteil am Gesamtvolumen

Hamburg, Januar 2008. Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG platzierte im abgelaufenen Jahr 452 Millionen Euro Eigenkapital bei seinen Anlegern. Dieses entspricht einem Anstieg um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 301 Millionen Euro. Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG: „Dieses Ergebnis bestätigt die Attraktivität unserer Produkte, die hohe Vertriebskraft unseres Hauses und die erfolgreiche Etablierung neuer Assetklassen. Das Platzierungsergebnis konnte über alle Vertriebskanäle hinweg kontinuierlich gesteigert werden.“ Die Lloyd Fonds AG hatte die Prognose im Sommer 2007 von 420 Millionen Euro auf 450-470 Millionen Euro angehoben.

Das stärkste Segment war unverändert der Bereich Schifffahrt. Das Hamburger Emissionshaus platzierte 253 Millionen Euro Eigenkapital in geschlossenen Schiffsfonds. Das entspricht einem Anstieg um 19 Prozent oder 40 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Der von Lloyd Fonds initiierte weltweit erste offene Schiffsfonds "LF Open Waters OP“ konnte das Eigenkapital um 64 Millionen Euro auf ein Gesamtvolumen von 73 Millionen Euro zum Jahresende erhöhen. In der Assetklasse Immobilien waren im abgelaufenen Jahr drei Fonds im Angebot. Die Fonds mit deutschen Büro- und Hotelimmobilien sowie ein exklusiver Fonds mit holländischen Immobilien für den österreichischen Markt konnten bei den Investoren rund 40 Millionen Euro Eigenkapital einwerben, was einem Zuwachs von 38 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Mit dem Flugzeugleasingfonds A340-600 "Emmeline" konnte Lloyd Fonds eine in der Vergangenheit von Steuervorteilen geprägte Assetklasse als renditeorientierte Kapitalanlage wiederbeleben. Der Folgefonds "Air Portfolio II" investiert in zwei Airbusse A319 mit der Charterfluggesellschaft Hamburg International. Insgesamt trug diese junge Assetklasse mit 45 Millionen Euro zum Platzierungsvolumen im abgelaufenen Jahr bei. Die Fonds mit britischen Zweitmarktlebensversicherungen konnten im vergangenen Jahr 40 Millionen Euro platzieren, ein Minus von 32 Millionen Euro oder 44 Prozent entsprechend dem Markttrend. Das Segment Private Equity wurde stark von den schwankenden Kapitalmärkten beeinflusst und hatte lediglich einen Anteil von 9 Millionen Euro am Platzierungsvolumen.

  2007 in
Mio. Euro
2006 in
Mio. Euro
Delta in
Mio. absolut
Delta in
%
Anteil am
platzierten
EK 2007
Anteil am
platzierten
EK 2006
Geschlossene Schiffsfonds 253 213 40 19% 56% 71%
Offener Schiffsfonds 64 13 51 392% 14% 4%
Immobilien 40 2 38 1900% 9% 1%
Flugzeuge 45 0 45 n.a. 10% 0%
Lebensvers. 40 72 -32 -44% 9% 24%
Privat Equity 10 1 9 900% 2% 0%
Gesamt 452 301 151 50% 100% 100%
davon Österreich 15 6 9 150% 3% 2%

Die Platzierungszahlen zeigen den Erfolg der Diversifikationsstrategie, die Lloyd Fonds seit dem Börsengang konsequent umgesetzt hat. Insgesamt lag der Anteil der geschlossenen Schiffsfonds mit 56 Prozent deutlich und planungsgemäß unter dem Vorjahreswert von 71 Prozent. Gleichzeitig konnte der Anteil des offenen Schiffsfonds, der sich an die Anlegergruppe der institutionellen Investoren richtet, von 4 Prozent auf 14 Prozent gesteigert werden. Die anderen Angebote machten 30 Prozent des gesamten Platzierungsvolumens aus (Vorjahr 25 Prozent).

Erstmals wurde im letzten Jahr mit dem "Premium Portfolio" auch eine Fondsreihe auf den Markt gebracht, die in verschiedene von Lloyd Fonds initiierte Beteiligungen investiert. Seit dem Vertriebsstart Ende September wurden in diesem Multiassetfonds nahezu 4 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Ein weiterer Fonds dieser Reihe ist auch für den österreichischen Markt in Vorbereitung.

In Österreich konnte Lloyd Fonds das platzierte Eigenkapital weiter steigern. Hier wurden 15 Millionen Euro in 2007 platziert, ein Anstieg um 9 Millionen Euro bzw. 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Stark nachgefragt waren insbesondere die Fonds, die in holländische Büroimmobilien investieren.

"Auch im laufenden Geschäftsjahr werden wir unser Wachstum mit einer zunehmenden Diversifikation in den Assetklassen fortsetzen", so Dr. Marcus Simon, Vertriebsvorstand der Lloyd Fonds AG. "Auf Grund des schwachen Börsenumfeldes und der neuen Steuergesetzgebung gehen wir von einer weiterhin steigenden Nachfrage nach Investitionen in Sachwerte aus. Bereits zum Jahresbeginn werden wir in allen Assetklassen attraktive Investments anbieten."

Das vorläufige Ergebnis für 2007 wird am 14. Februar veröffentlicht. Der Geschäftsbericht erscheint am 17. April 2008. 



Frau Susanne Jobst
Tel.: 040.32 56 78-210
Fax: 040. 3256 78-99
E-Mail: presse@lloydfonds.de

Lloyd Fonds AG
Amelungstr. 8 - 10
20354 Hamburg
Deutschland
http://www.lloydfonds.de/

Die Hamburger Lloyd Fonds AG gehört zu den führenden Emissionshäusern von Kapitalanlagen im Bereich geschlossener Fonds und anderer strukturierter Investments in Deutschland und Österreich. Seit 1995 hat Lloyd Fonds 84 Beteiligungen in den Assetklassen Schifffahrt, Zweitmarkt-Lebensversicherungen, Immobilien, Private Equity, regenerative Energien, Flugzeuge und Portfolio-Fonds aufgelegt. Mehr als 43.000 Anleger haben bisher über 1,5 Milliarden Euro in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert. Damit wurde ein Investitionsvolumen von rund 4,0 Milliarden Euro realisiert. Die Lloyd Fonds AG hat im September das 100prozentige Tochterunternehmen TradeOn AG gegründet, das sich auf den Kauf von Anteilen an geschlossenen Fonds spezialisiert hat.

Lloyd Fonds ist seit dem 28. Oktober 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 617487, ISIN Code DE0006174873). Dort zeichnet sich die Aktie durch das wachstumsstarke Geschäftsmodell und die attraktive Dividende aus.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de