Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.11.2007
Werbung

Münchener Rück fördert Projekt zur Entwicklung eines globalen Open-Source-Erdbebenmodells

- „Global Earthquake Model“ (GEM) generiert Informationen höchsten Standards durch Mitwirkung zahlreicher, weltweit führender Erdbebenexperten - Münchener Rück sieht mittelfristig verbesserte Chancen für Schadenprävention und Versicherbarkeit

Die Münchener Rück unterstützt mit 5 Millionen € den Aufbau eines Expertenmodells, das in seiner ersten Stufe die Erdbebengefährdung erstmals weltweit nach einem einheitlichen Ansatz abbilden soll. In das Modell werden auch Gebiete einbezogen, die bei bisherigen Ansätzen kaum oder nicht mit fundierten Informationen berücksichtigt wurden. Der Zugriff auf hunderte Erdbebenexperten auf der ganzen Welt kann so einen neuen Standard für Wissenschaft und Wirtschaft schaffen.

Das Projekt wurde vom Global Science Forum der OECD initiiert und als Public-private Partnership konzipiert. Es läuft Anfang 2008 an. Die Münchener Rück wird als Gründungssponsor die Arbeit eines wissenschaftlichen Netzwerks fördern, das aus Fachleuten in aller Welt besteht und das der Schweizerische Seismologische Dienst an der ETH Zürich, das GeoForschungsZentrum Potsdam und der US Geological Survey koordinieren werden. Die Informationen zur Gefährdung, die man im ersten Projektabschnitt gewinnt, sollen später erweitert werden, um in einem Risikomodell Schadenszenarien beschreiben und jährliche Schadenerwartungen abschätzen zu können. Die Daten des GEM können alle Interessierten nach dem Open-Source-Prinzip nutzen.

Torsten Jeworrek, Vorstandsmitglied der Münchener Rück, beurteilt die Ziele des Global Earthquake Model wie folgt: „Dieses globale Modell bietet eine sehr realistische Möglichkeit, das Risikobewusstsein zu fördern und mit gesteigerten Anstrengungen die Schadenprävention zu verbessern. Insgesamt kann daraus mittelfristig eine positive Wirkung für die weltweite Versicherbarkeit des Erdbebenrisikos erwartet werden.“



Herr Dr. Christian Lawrence
Tel.: +49 (89) 3891-5400
Fax: +49 (89) 3891-3599
E-Mail: clawrence@munichre.de

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Königinstraße 107
80802 München
http://www.munichre.de/

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Für das Geschäftsjahr 2006 legte sie mit 3 519 Mio. € den bisher höchsten Gewinn der über 126-jährigen Unternehmensgeschichte vor. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 37 Mrd. €, die Kapitalanlagen auf rund 177 Mrd. €. Die Gruppe ist durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität gekennzeichnet: Sie ist mit rund 37 000 Mitarbeitern an über 50 Standorten der Welt vertreten und in allen Versicherungssparten aktiv. Mit Beitragseinnahmen von rund 22 Mrd. € im Jahr 2006 allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe; sie ist zweitgrößter Anbieter auf dem deutschen Erstversicherungsmarkt und führender Anbieter auf dem europäischen Versicherungsmarkt sowohl bei Gesundheits- als auch bei Rechtsschutzversicherungen. Die ERGO Versicherungsgruppe ist in 25 Ländern präsent; 33 Millionen Kunden vertrauen den Leistungen, der Kompetenz und der Sicherheit der ERGO.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de