Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.03.2008
Werbung

Münchener Rück transferiert erneut Sturmrisiken Europa über das neu aufgelegte Programm "Queen Street" an den Kapitalmarkt und verbrieft dabei erstmals Frequenzschäden

Die Münchener Rück hat über ein neu aufgelegtes Programm eine Katastrophen-Anleihe im Gesamtvolumen von 170 Mio. € begeben. Über eine erste Tranche im Volumen von 100 Mio. € werden im Anschluss an frühere Münchener-Rück-Transaktionen Ernest Windsturm-Spitzenrisiken ausplatziert. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Tranche mit „B“ bewertet.

Eine zweite Tranche im Volumen von 70 Mio. € verbrieft erstmals Windsturm- Frequenzschäden (sog. AggregateXL). Die AggregateXL-Tranche wurde von Standard & Poor’s mit „BB+“ bewertet. Vorstandsmitglied Dr. Thomas Blunck: „Damit erhält die Münchener Rück Entlastung beim Auftreten von mehreren mittelschweren Stürmen pro Jahr. Auch bei unseren Kunden sehen wir einen wachsenden Bedarf nach einem solchen Frequenzschutz. Das Anleihen-Programm Queen Street kann daher ebenso für unsere Kunden schnell und kostengünstig genutzt werden.“

Bei den von Queen Street Ltd. emittierten Papieren handelt es sich um variabel verzinsliche Anleihen mit einer Laufzeit von drei Jahren. Erstmals wurde ein erheblicher Teil der Wertpapiere – mehr als 50 Mio. € – über die Münchener-Rück-Tochtergesellschaft Munich Re Capital Markets bei Investoren in der Europäischen Union und der Schweiz platziert. „Katastrophenbonds mit ihren transparenten unkorrelierten Risiken werden angesichts der Kreditmarktkrise derzeit von Investoren besonders nachgefragt“, so Vorstandsmitglied Blunck weiter.



Herr Dr. Christian Lawrence
Leiter des Zentralbereichs Presse
Tel.: +49 (89) 3891-5400
Fax: +49 (89) 3891-3599
E-Mail: clawrence@munichre.de

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Königinstraße 107
80802 München
http://www.munichre.de/

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte sie mit 3 937 Mio. € den bisher höchsten Gewinn seit Gründung der Münchener Rück im Jahre 1880. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 37 Mrd. €. Die Gruppe ist in allen Versicherungssparten aktiv, mit über 38.000 Mitarbeitern an über 50 Standorten auf allen Kontinenten vertreten und zeichnet sich durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität aus. Mit Beitragseinnahmen von 21,5 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe. Mit über 17 Mrd. € Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen Versicherungsgruppen in Europa und in Deutschland. Sowohl in der Krankenversicherung als auch in der Rechtsschutzversicherung ist sie europäischer Marktführer. 34 Millionen Kunden in 26 Ländern vertrauen der Leistung und der Sicherheit der ERGO. Die weltweiten Kapitalanlagen der Münchener-Rück-Gruppe in Höhe von 176 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de