Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.07.2008
Werbung

Mündelgeldtauglichkeit für WGF 6,35 % Hypothekenanleihe (WKN A0LDUL und A0JRUK)

Die WGF 6,35 % Hypothekenanleihen WKN A0JRUK (Laufzeit 2006-2011) und WKN A0LDUL (Laufzeit 2008-2013) sind in einem Beschluss des Amtsgerichts Rheinberg (AZ: 2 XVII 89/05) vom 16.07.2008 gemäß §§ 1807, 1811 BGB für grundsätzlich mündelgeldtauglich erklärt worden. Am 31. August 2007 hatte bereits das Vormundschaftsgericht Neuss (AZ: 116 XVII R 88) die WKN A0JRUK als Vermögensanlage mit mündelsicherem Charakter anerkannt. Damit können Gelder der jeweils Betreuten in das festverzinsliche Wertpapier des Düsseldorfer Immobilienhauses WGF AG investiert werden.

Grundsätzlich muss das Vermögen einer unter Betreuung stehenden Person („Mündel“) durch den Betreuer „mündelsicher“ angelegt werden. Pfandbriefe öffentlich-rechtlicher Kreditanstalten und Staatsanleihen werden als generell mündelsicher eingestuft, eine Anlage in andere Wertpapiere muss im Einzelfall beim zuständigen Vormundschaftsgericht genehmigt werden. Die Billigung durch das Amtsgericht Neuss und Rheinberg schafft gute Chancen, dass weitere Gerichte die WGF 6,35 % Hypothekenanleihe als mündelgeldtauglich genehmigen werden.

Mit dem Beschluss wird die WGF 6,35 % Hypothekenanleihe für institutionelle Investoren interessant, deren Anlagekriterien ein besonderes Maß an Sicherheit verlangen. Die Fachzeitschrift Die Stiftung hatte das Wertpapier bereits im Mai 2008 empfohlen:  „Mit einem Festzins von 6,35 % jährlich und für den Anleger durch erstrangige Grundpfandrechte auf Immobilien in Deutschland besichert, stellt die WGF Hypothekenanleihe eine ideale Beimischung für Stiftungsportfolios dar.“

Vermögensverwalter und Direktbanken bieten die Anleihe zur Beimischung an, um den Gesamtertrag von Anlageportfolios zu erhöhen. In Deutschland sind dies u.a. DAB bank AG, Cortal Consors S.A., S-Broker AG & Co. KG, Partner Bank AG und wallstreet:online Capital AG , in Österreich die direktanlage.at AG und Partner Bank AG.

Die WGF 6,35 % Hypothekenanleihe (WKN AoLDUL) ist eine Unternehmensanleihe des Düsseldorfer Immobilienhandelshauses WGF AG.  Die Zinsen von 6,35 % p.a. werden halbjährlich ausgezahlt, erste Zinszahlung erfolgt am 15. März 2009. Damit ist das Wertpapier abgeltungssteueroptimiert. Das erstrangig mit Immobilien besicherte Wertpaper wird täglich an der Börse Düsseldorf gehandelt.  Nicht verwendete Anlagegelder unterliegen auf einem Sonderkonto der externen Mittelverwendungskontrolle. Die Creditreform Rating AG bewertet das Unternehmen aktuell mit BBB- (Investmentgrade).



Herr Dr. Heinrich Raatschen
Leiter Marketing & PR
Tel.: 0211 – 68 777 – 0
Fax: 0211 – 68 777 - 100
E-Mail: heinrich.raatschen@wgfag.de

WGF Westfälische Grundbesitz
und Finanzverwaltung AG
Vogelsanger Weg 111
40470 Düsseldorf
Deutschland
www.wgfag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de