Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.04.2009
Werbung

Mannheimer AG Holding kauft Krankenversicherungstochter von Konzernmutter UNIQA zurück

· Rückkauf für 23 Mio. Euro vereinbart · Finanzierung aus eigenen Mitteln · Reintegration in Mannheimer Gruppe

Wie die Mannheimer AG Holding heute mitteilte, wird sie die Mannheimer Krankenversicherung AG (MKV) von UNIQA International Beteiligungs-Verwaltungs GmbH, Wien, zurückkaufen und wieder in den Mannheimer Konzern integrieren. Als Kaufpreis gab die Mannheimer 23 Mio. Euro an.

2004 erwarb UNIQA die MKV im Rahmen der Übernahme der Mannheimer Gruppe. "Wir sind unserer Konzernmutter sehr dankbar, dass sie die Krankenversicherung damals erworben hat. Wir hätten das seinerzeit aus eigener Kraft nicht finanzieren können. Heute sieht das anders aus: wir bezahlen den Kaufpreis aus eigenen Mitteln. Durch den Erwerb kommt jetzt wieder zusammen, was zusammen gehört", sagt Helmut Posch, Vorstandsvorsitzender der Mannheimer AG Holding.

"Durch die Reintegration der MKV sparen wir jährlich alleine über 1 Mio. Euro an Umsatzsteuer, die bisher auf Leistungen zu zahlen waren, die wir für die Krankenversicherung erbracht haben. Die MKV wird zudem künftig wieder unmittelbar bei der Mannheimer AG Holding konsolidiert, wodurch sich die Ertragsbasis der Holding verbreitert", so Posch weiter.

Die Mannheimer Krankenversicherung AG (MKV)

Die Mannheimer Krankenversicherung AG wurde 1991 als Tochter des Mannheimer Konzerns gegründet und trat seitdem am Markt ohne Unterbrechung als Mitglied der Mannheimer Gruppe auf.

Sie überzeugt mit leistungsstarken Vollversicherungen mit hoher Flexibilität. Bei dem Markenprodukt FAMIS kann als Besonderheit ein maximaler Selbstbehalt für die ganze Familie vereinbart werden.

Mit ihrem Markenprodukt HUMANIS bietet die MKV eine Lösung, um die Lücke der gesetzlichen Pflegeversicherung unabhängig von der künftigen politischen Entwicklung dauerhaft zu schließen: Durch die prozentuale Kostenübernahme unterscheidet sich die Pflegeversicherung der MKV von den meisten am Markt erhältlichen Policen, die eine Pauschale zahlen.

Die Antwort der MKV auf die Gesundheitsreform lautet PURISMA, ein neuartiger, hochflexibler Gesundheitsschutz mit einzigartigen Wechselmöglichkeiten. Transparente Anträge und Bedingungen sind für einen Qualitätsversicherer unabdingbar und Basis für eine vertrauensvolle Kundenbeziehung. Der Antrag zu PURISMA wurde 2008 von „Finanztest“ als bester Antrag von über 30 beurteilten Krankenversicherern bewertet.

Wesentliche Kennzahlen der Mannheimer Krankenversicherung AG


Geschäftsjahr 2008
Gebuchte Bruttobeiträge in Mio. Euro 106,6
Anzahl der versicherten Personen 77.811
Nettoverzinsung in % 4,3
Rohüberschuss in Mio. Euro 7,9
Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Mio. Euro 0,9



Unternehmenskommunikation
Herr Jürgen Wörner
Leiter Marketing
Tel.: 0621.457-4857

Mannheimer AG Holding
Augustaanalge 66
68165 Mannheim
http://www.mannheimer.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de