Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.06.2010
Werbung

Marktkommentar: Saxo Bank Chefvolkswirt: „Politiker leiden an Keynesianischer Krankheit"

Der Saxo Bank Chefökonom David Karsbol bescheinigt Politikern mangelndes Verständnis für die Gefahren hoher Budgetdefizite. In einem aktuellen Marktkommentar hält er den meisten von ihnen zudem die „Keynesianische Krankheit expansiver Staatsausgaben“ vor.

„Sicher, die PIIGS-Staaten und auch einige osteuropäische Nachbarn wie Rumänien oder Ungarn haben Probleme. Ohne tiefgreifende Einschnitte droht dort die Zahlungsunfähigkeit“, so Karsbol. „Trotzdem wäre der eine oder andere Staatsbankrott mit anschließender Umschuldung durchaus zu verkraften, wenn nur die Mehrheit der G10-Staaten solide Staatsfinanzen hätte. Leider ist das nicht der Fall.“

In seinem Marktkommentar bezieht sich der Chefökonom auf eine Studie, die das Verhältnis der Schulden zum BIP verschiedener Volkswirtschaften unter drei Szenarien für die kommenden 30 Jahre vorhersagt. In der Mehrheit der Fälle sei das Ergebnis „erschreckend“.

„Wählern und Politikern in Europa scheint das Ausmaß des Problems nicht bewusst zu sein. Lieber verbieten sie die Spekulation, anstatt sich den eigentlichen Problemen Haushaltsdefizit und Verschuldung zu widmen“, erklärt der Saxo Bank Experte. „Da sind die Sparpläne Deutschlands ein guter Anfang, aber noch nicht genug.“

Den ausführlichen Kommentar von David Karsbol finden Sie anbei. Weitere Aspekte des Marktkommentars sind:

•    Die „sicheren Häfen“ Europas profitieren von rauer See

•    Die Krise wandert ostwärts – von den USA über UK, den PIIGS bis nach Osteuropa

•    Trifft es bald China?




Herr Steffen Rinas

Tel.: +49 69 / 13 38 96-21
Fax:
E-Mail: sr@stockheim-media.com


Herr Kasper Elbjoern
Head of Group PR, Saxo Bank
Tel.: +45 3977 4300
Fax:
E-Mail: press@saxobank.com

Saxo Bank
Philip Heymans Allé 15
2900 Hellerup
Dänemark
http://de.saxobank.com/de/Pages/default.aspx

Über Saxo Bank

Saxo Bank ist die Expertenbank für Online-Trading und Investment. Kunden handeln über die Bank Währungsgeschäfte, Contracts for Difference (CFD), Aktien, Futures & Optionen sowie andere Derivate. Die führenden Online-Trading-Plattformen der Saxo-Bank - SaxoWebTrader und SaxoTrader - bieten zudem Portfoliomanagement an. Zugriff auf SaxoTrader erfolgt direkt über die Saxo Bank oder eines ihre weltweit tätigen Partnerinstitute. White Label ist ein zentraler Geschäftsbereich der Saxo Bank, dessen Aufgaben die kundenspezifische Anpassung und das Branding der Online-Trading-Plattform der Bank für andere Finanzinstitute und Broker sind. Die Saxo Bank hat mehr als 100 White Label-Partner, die Tausende von Kunden in über 180 Ländern erreichen. Ihren Sitz hat die Saxo Bank in Kopenhagen. Vertreten ist sie zudem in Australien, China, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, den Niederlanden, Singapur, Spanien, der Schweiz, Tschechien, UK und den Vereinten Arabischen Emiraten.

Download

Saxo_Bank_Marktkommentar_061010.doc (124,42 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de