Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.02.2008
Werbung

Marktneutraler Aktienfonds von First Private – Erfolgreicher Start in schwierigem Umfeld

Mit dem im Dezember aufgelegten Publikumsfonds „First Private Alpha Global“ erweitert der auf quantitative Investmentstrategien spezialisierte Asset Manager First Private seine Aktienfondspalette um eine marktneutrale Variante. Bislang konnte die Kapitalanlagegesellschaft mit dieser Strategie ca. 100 Mio. Euro Anlagegelder einsammeln.

Seit Jahresbeginn waren die europäischen und internationalen Aktienmärkte von signifikanten Kursrückgängen gekennzeichnet – Anleger verloren in dieser Zeit mit dem DJ Euro STOXX 50 -13%, mit dem MSCI World -8,7%. Der im Dezember vom Frankfurter Asset- Manager First Private aufgelegte marktneutrale Publikumsfonds konnte in dieser schwierigen Marktphase dagegen eine Rendite von +2% erzielen, bei einer Volatilität von nur rund 4% (MSCI World: 17,5%). Mit dieser Entwicklung setzte sich der Fonds auch positiv von seiner Vergleichsgruppe im Segment „Equity Market Neutral“ ab.

Der Publikumsfonds baut auf einer bewährten globalen Aktienstrategie von First Private auf und setzt sich dank maßgeschneiderter und optimierter Absicherungsmethoden von den Schwankungen der internationalen Aktienindizes weitgehend ab. Anspruch des Konzeptes ist es, in positiven wie negativen Marktphasen überzeugende Renditen zu erzielen. Die Eigenschaft der historischen Niedrig- bzw. Nullkorrelation der Strategie gegenüber den internationalen Aktienindizes sowie anderen Assetklassen konnte bereits mehrfach – auch vor Auflegung des Fonds – unter Beweis gestellt werden.

Marktneutrales Quant-Alpha

In einem reinrassigen Alpha-Portfolio wächst die Bedeutung des Investmentprozesses, da die systematischen (positiven und negativen) Marktrenditen entfallen. Für den Anleger ist daher entscheidend, dass das Konzept objektiv überprüfbar ist und rigorosen Simulationen bzw. „Backtests“ standhält. Dieses Ziel lässt sich nur mit einem systematischquantitativen, regelbasierten Investmentansatz erreichen. First Private hat sich auf diese Vorgehensweise spezialisiert und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.

Der quantitative, mehrstufige Investmentsprozess von First Private kombiniert eine Vielzahl von Faktoren aus den Kategorien Bewertungs-, Wachstums- und Bilanzkennzahlen. Im Ergebnis werden nach einer strengen Qualitäts- und Liquiditätskontrolle die ca. 200 Aktien mit dem größten Alpha-Potential aus mehr als 8.000 Aktien weltweit ausgewählt.

Effiziente Absicherungsstrategie

Das i. d. R. voll investierte Aktienportfolio wird effizient und innovativ gegen das Gesamtmarktrisiko, d.h. gegen den Weltaktienmarkt abgesichert. Darüber hinaus werden auch Währungs- und andere Faktorrisiken weitgehend reduziert. Dabei kann auf der „Short-Seite“ auf sämtliche am Markt zur Verfügung stehenden Instrumente zurückgegriffen werden. Dazu gehören Länder- und Sektorfutures, Small Cap-Futures, Währungsforwards oder Swaps, mit deren Hilfe auch Aktien außerhalb der gängigen Indizes gehedgt bzw. Shortpositionen auf die im Prozess als besonders unattraktiv identifizierten Aktien aufgebaut werden.

Die Selektion der Futures und der abzusichernden Einzelaktien erfolgt über einen komplexen Optimierer, der eine sehr genaue Erfassung aller im Long-Portfolio enthaltenen Risiken ermöglicht. Im zweiten Schritt wird unter Berücksichtigung von Liquidität und Transaktionskosten, sowie einer Vielzahl von Risikoparametern (Länder, Sektoren, Marktkapitalisierung) das optimale Portfolio ermittelt. „Optimal“ bedeutet in diesem Zusammenhang eine Reduktion aller unerwünschten Risiken und eine effiziente Isolierung des Alphas der Longseite.

Positive Renditen in fallenden und steigenden Märkten

Das marktneutrale Konzept von First Private besticht insbesondere durch seine Niedrigkorrelation und deutlich verringerte Volatilität gegenüber den Aktienmärkten, welche erwartungsgemäß bei ca. 5% liegen sollte. Das langfristige Renditeziel – in fallenden wie steigenden Marktphasen - setzt das Fondsmanagement mit 4-6% p.a. nach Kosten über dem Geldmarktsatz an.

Fondsdaten* 

WKN / ISIN 

A0KFTA / DE000A0KFTA 

Fondswährung 

EUR 

Auflagedatum 

17.12.2007 

Ertragsverwendung 

thesaurierend 

Verwaltungsvergütung 

1,5% p.a. 

Performanceabhg. Vergütung 

20% p.a. über dem Referenzwert (LIBOR)
liegenden Wertzuwachses

 

*Die ausschüttende Anteilklasse (WKN A0KFTB) des „First Private Alpha Global“ mit reduzierter
Verwaltungsvergütung ist institutionellen Investoren vorbehalten.



Tel.: +49 (69) 505082-479
Fax: +49 (69) 505082-440
E-Mail: info@first-private.de

First Private Investment Management KAG mbH
Westhafenplatz 6-8
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
info@first-private.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de