Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.04.2008
Werbung

Mehr Transparenz für Investoren bei Hedgefonds-Investments

Neue Standard-Fragebögen des Bundesverbandes Alternative Investments e.V. (BAI) erhöhen Transparenz für institutionelle Investoren bei Investments in Hedgefonds – aktiver Beitrag der Alternative Investment-Branche zur Transparenzdebatte

Bonn, April 2008. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI), die Interessenvertretung der im Bereich Alternative Investments (u.a. Hedgefonds und Private Equity) engagierten Marktteilnehmer, hat grundlegend überarbeitete Due-Diligence Fragebögen für Hedgefonds vorgestellt.

Die Fragebögen dienen Investoren zur umfassenden, systematischen und einheitlichen Beurteilung sowohl von Single- als auch Dach-Hedgefonds, in die investiert werden soll, und werden von der BaFin ausdrücklich für die Durchführung von Due Diligence Untersuchungen empfohlen. Gleichzeitig standardisieren die Fragenkataloge den Due-Diligence Prozess und verbessern somit den Informationsaustausch zwischen Investoren und Hedgefonds bzw. deren Management.

Angesichts des signifikanten Wachstums der Hedgefonds-Branche und veränderten bzw. erweiterten Anlagemöglichkeiten und Strategien sowohl für Hedgefonds als auch deren Anleger war eine grundlegende Überarbeitung und Verfeinerung der Fragenkataloge erforderlich. Themen wie Risikomanagement, Bewertung,
Governance und Transparenz standen dabei im Vordergrund. Aber auch internationale „Best-Practice“ Grundsätze wie die „IOSCO principles for the valutation of hedge fund portfolios“ und Branchenstandards wie die von der Hedge Fund Working Group verabschiedeten „Hedge Fund Standards“ finden in den neuen Fragebögen Berücksichtigung. Mit den modifizierten Fragebögen leistet der BAI einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Transparenz von Hedgefonds und unterstreicht damit die Bereitschaft der Alternative Investment Branche zur Implementierung sachgerechter freiwilliger Branchenstandards.



Tel.: 0228-96987-0
Fax: 0228-96987-90
E-Mail: info@bvai.de

BAI Bundesverband Alternative Investments e.V.
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
Deutschland
http://www.bvai.de/

Der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investment-Branche in Deutschland. Er hat es sich zur satzungsmäßigen Aufgabe gemacht, insbesondere den Bekanntheitsgrad von alternativen Anlagestrategien als Assetklasse sowie deren Verständnis in der Öffentlichkeit zu steigern. Er führt den Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden. Darüber hinaus pflegt er den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden. Der Verband verfolgt das Ziel, gesetzliche Reformen sowie eine Rechtsfortbildung im Interesse der Mitglieder und deren Anleger zu erreichen und damit attraktive und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die Anlage in Alternative Investments zu schaffen. Der Kreis der BAI-Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative Investments Geschäfts rekrutieren, ist zwischenzeitlich auf über 125 Unternehmen und Personen angewachsen, mit steigender Tendenz.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de