Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.06.2009
Werbung

Mehr Zuversicht bei der Altersvorsorge

Nach dem deutlichen Abwärtstrend in den ersten Monaten zeigt der aktuelle „DIA-Deutschland-Trend-Vorsorge“ erstmals nach oben und steigt von 98 auf 103 Punkte.

Vor allem die Bereitschaft, in den nächsten zwölf Monaten mehr für die Altersvorsorge zu tun, wächst wieder und erreicht mit 25 Prozent (nach Tiefststand von 20 Prozent im März 2009) einen bisherigen Jahreshöchststand. Damit wollen deutlich mehr Befragte als noch zu Jahresbeginn der von drei Viertel der Deutschen geteilten Befürchtung entgegenwirken, den Lebensstandard im Alter nicht halten zu können. Dabei setzt die Bevölkerung vor allem auf die privaten und betrieblichen Vorsorgemöglichkeiten, um die sie sich jetzt mit 29 statt 34 und 14 statt 17 Prozent wieder deutlich weniger Sorgen macht als noch im Vormonat. Die Sorge um die gesetzliche Rente stabilisiert sich bei 54 Prozent (Januar 2009: 46 Prozent) der Befragten auf hohem Niveau.

Auch wenn sich knapp die Hälfte der Erwerbstätigen von der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen sieht und die Zahl der Kurzarbeiter gegenüber dem Vormonat von fünf auf sechs Prozent gestiegen ist, glauben jetzt nur noch jeweils 16 statt 18 Prozent, dass sie bei ihrer Geldanlage oder ihrem Einkommen Verluste hinnehmen mussten.

Insgesamt erreicht der „DIA-Deutschland-Trend-Vorsorge“ im Mai 2009 mit 103 Zählern den besten Wert für das Jahr 2009.

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) berichtet monatlich, welche Stimmungen und Aktivitäten in der Bevölkerung zum Thema Vorsorge herrschen. Für den fünften Trendbericht wurden vom 20. bis 25. Mai 2009 1.078 Erwerbstätige zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die repräsentativen Ergebnisse wurden mit den Daten aller zur Zeit für diesen Themenkomplex relevanten Untersuchungen zum „DIA-Deutschland-Trend- Vorsorge“ kombiniert.

Der aktuelle „DIA-Deutschland-Trend-Vorsorge“ und weiteres Hintergrundmaterial unter www.dia-vorsorge.de



Herr Bernd Katzenstein
Sprecher
Tel.: 0221 / 92 42 81 05
E-Mail: katzenstein@dia-vorsorge.de

Deutsches Institut für Altersvorsorge GmbH
Hansaring 61
50670 Köln
http://www.dia-vorsorge.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de