Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.09.2008
Werbung

Menschen. Leben. Bis zuletzt: UNIQA und RZB spenden 70.000 Euro für das Mobile Caritas Hospiz

In der letzten Phase ihres Lebens brauchen schwer und unheilbar kranke Menschen eine intensive und gute, professionelle Betreuung. Das Mobile Caritas Hospiz bietet Betroffenen und ihren Angehörigen Begleitung und Unterstützung speziell in dieser Phase. Die MitarbeiterInnen betreuen Menschen, die trotz schwerer Krankheit in vertrauter Umgebung leben und auch sterben möchten.

„Hospiz bedeutet: Menschen sollen an der Hand eines anderen Menschen sterben und nicht durch die Hand eines anderen Menschen. Es geht uns darum, schwer und unheilbar kranken Menschen ein Leben in Würde bis zuletzt zu ermöglichen“, fasst Caritasdirektor Michael Landau die Grundlagen der sehr umfassenden Hospizarbeit der Caritas zusammen.

Im Jahr 2007 betreute und begleitete das Mobile Caritas Hospiz mehr als 1.500 Personen in Wien und Niederösterreich, was eine Steigerung von über 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Allein in Wien wurden dieses Jahr 46.637 Betreuungstage geleistet.

Dafür ist finanzielle Unterstützung unerlässlich und wertvoll: Konstantin Klien von UNIQA und Walter Rothensteiner von der Raiffeisen Zentralbank (RZB) übergaben Caritasdirektor Msgr. Michael Landau einen Scheck über 70.000 Euro.

Msgr. Michael Landau bedankte sich herzlich für die wichtige jährliche Zuwendung: „Die vielfältige Arbeit, die die Hospizarbeit mit sich bringt, die hohe Professionalität und Menschlichkeit vereint und rund um die Uhr zur Verfügung stehen muss, wird durch die großartige Unterstützung der Unternehmen UNIQA und RZB nachhaltig ermöglicht.“

Konstantin Klien, UNIQA Generaldirektor, betonte: "Die Zahl der durch das Mobile Hospiz betreuten Personen steigt von Jahr zu Jahr deutlich an und das zeigt, welch wichtige Aufgabe diese Einrichtung in unserer Gesellschaft übernimmt. Gerade in einer Zeit, in der traditionelle Familienstrukturen immer mehr verloren gehen, ist es wichtig, dass es Menschen und Institutionen gibt, die für traditionelle Werte einstehen – und dazu gehört auch die intensive und professionelle Begleitung von unheilbar Kranken. Wir unterstützen diese Arbeit daher sehr gerne".

„Als traditionell fest in der Gesellschaft verwurzeltes Unternehmen mit klarem Bekenntnis zur Corporate Social Responsibility unterstützt die RZB gerne das Mobile Hospiz und damit die segensreiche Tätigkeit der Caritas,“ sagt RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner. „Der Hospizgedanke wird immer bedeutender, ist aber ohne den Einsatz privater Spender nicht zu verwirklichen.“

Das für Betroffene und Angehörige kostenlose Angebot des Mobilen Caritas Hospiz umfasst medizinische, psychische, soziale und seelsorgerische Betreuung. Es wird eine höchst professionelle Betreuung und Begleitung der Betroffenen, ihrer Angehörigen und pflegenden Personen gewährleistet.



Herr Norbert Heller
Presseservice
Tel.: (+43 1)211 75-3414
E-Mail: norbert.heller@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de