Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.04.2010
Werbung

Mit optimaler Beratung den Umsatz steigern

Gute Makler bieten Ihren Kunden Alternativen und fragen z.B.: Möchten Sie lieber eine klassische Versicherung mit einer Rente von 156 € oder eine fondsgebundene mit 187 €? Nach Meinung des Bundes-Versorgungs-Werk lautet die wichtige Frage: Möchten Sie eine Rente von 187 € pro Monat oder dank unserer guten Beratung lieber eine Rente von 687 €?

Ist eine solch wundersame Geldvermehrung glaubwürdig? Es geht bei den obigen Zahlen um einen 40-jährigen Single, der 50 € netto im Monat für seine Altersversorgung aufwenden will. Bei einem Bruttogehalt von 30.000 € ein bezahlbarer Betrag. Für die einfache Rente schließt dieser Musterkunde eine Direktversicherung mit einem Bruttobeitrag von 94 € ab. Er erhält dafür aus einer fondsgebundenen Versicherung eine monatliche Nettorente von 187 €. Das ist auf jeden Fall mehr als er aus einer Riester-, einer Rürup- oder einer Privatrente erwarten kann.

Motivatoren einsetzen

Die BVW setzt in Ihrer Beratung drei Motivatoren ein, um dem Kunden etwas besseres zu bieten: Dabei handelt es sich um

  • einen kostenneutralen Arbeitgeberzuschuss zur bAv
  • die Nutzung der zusätzlichen Steuervorteile aus drei Steuersparpaketen
  • die Umwidmung der Kirchensteuer für die Altersversorgung.

Zugegebenermaßen ist der dritte Punkt nur mit Einführungsvermögen umzusetzen, aber er ist zulässig. Nutzen Arbeitnehmer diese drei Motivatoren, kann der monatliche Bruttobeitrag bis auf 394 € ansteigen, die dann in diesem Beispiel optimal auf eine Direktversicherung und eine Basisrente aufgeteilt werden. So steigt die Nettorente dann tatsächlich auf 687 € an.

Positiver Nebeneffekt für Sie als Vermittler, die Bewertungssumme steigt von etwa 27.000€ auf etwa 112.000 €.

Software und Vertriebsunterstützung

Das Bundes-Versorgungs-Werk bietet auf der einen Seite die Software, mit der eine solche „Optimierung“ durchgeführt werden kann, aber auch Instrumente zur Kundenansprache inkl. eines Call-Centers, das systematisch die C- und D-Kunden von Maklern anspricht. Genau die Gruppe, die auf eine Ansprache wartet, die der Makler aber selber einfach nicht mehr schafft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.bvwgmbh.de. Dort können Sie sich auch zu einer Online- Schulung anmelden und Ihr Interesse an einem Workshop mitteilen.

Bundes-Versorgungs-Werk BVW GmbH
Am Sandtorkai 4
20457 Hamburg
www.bvw-gmbh.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de