Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.11.2008
Werbung

NÜRNBERGER Wachstum erneut über dem Markt

Beitragsplus in allen Geschäftsfeldern überdurchschnittlich – Schaden-Kosten-Quote günstiger als im Vorjahr

Die NÜRNBERGER hat trotz des schwierigen Marktumfeldes ihr Versicherungsgeschäft 2008 weiter ausgebaut. Für das Gesamtjahr erwartet sie ein Beitragsplus von über 3 % – das Doppelte der für den Markt insgesamt prognostizierten Zunahme. Hauptsächlich geprägt von der Kapitalmarktentwicklung wurde das Vorsteuerergebnis zum 30. September auf 48 Mio. EUR geschmälert. Dies geht aus der jetzt veröffentlichten Zwischenmitteilung über die Quartale 1 bis 3 hervor.

Versicherungsgeschäft
Bis 30. September konnten die gebuchten Beiträge um 3,7 % auf 2,43 (2,34) Mrd. EUR gesteigert werden. Die Zahl der Versicherungsverträge wuchs auf 7,78 Mio. Stück an. Die Neu- und Mehrbeiträge liegen mit 503 (509) Mio. EUR nur knapp unter dem sehr hohen Niveau des Vorjahreszeitraums.

Umsatz
Aus den durch die Situation an den Finanzmärkten auf 17,43 Mrd. EUR zurückgegangenen Kapitalanlagen – der Anlagestock der Fondsgebundenen Versicherung sank seit Jahresbeginn um 1,22 Mrd. EUR auf 3,90 Mrd. EUR – erzielte der Konzern Bruttoerträge von 0,72 (1,38) Mrd. EUR. Der Nettoertrag aus dem konventionellen Geschäft liegt bei 240 (553) Mio. EUR. Der Konzernumsatz reduzierte sich leicht auf 3,20 (3,27) Mrd. EUR.

Konzernergebnis
Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung weist ein Ergebnis vor Steuern von 48,0 (107,1) Mio. EUR aus. Auf die Anteilseigner des NÜRNBERGER Konzerns entfällt ein Konzerngewinn nach Steuern von 27,6 (55,4) Mio. EUR. Aufgrund der Volatilität der Finanzmärkte ist derzeit keine aussagekräftige Prognose für das Ergebnis 2008 des NÜRNBERGER Konzerns möglich.

Lebensversicherung
Die NÜRNBERGER Lebensversicherer steigerten ihre gebuchten Beiträge um 4,9 % auf 1,62 (1,55) Mrd. EUR. Die Neubeiträge wuchsen um 9,2 % auf 318 (291) Mio. EUR. Besonders große Zuwächse waren bei den staatlich geförderten Zulagen- und Basisrenten zu verzeichnen. Die Kunden in der Lebensversicherung sind jetzt mit insgesamt 115,24 (112,05) Mrd. EUR abgesichert. Die gezahlten Versicherungsleistungen betragen 1,23 (1,24) Mrd. EUR.

Krankenversicherung
Die gebuchten Beiträge der NÜRNBERGER Krankenversicherung AG stiegen um 4,3 % auf 106 (102) Mio. EUR. Neubeiträge wurden in Höhe von 12 (16) Mio. EUR erzielt. Die Nachfrage nach Ergänzungstarifen für gesetzlich Versicherte ist weiter hoch, die Zahl der Kunden in diesem Produktsegment stieg gegenüber Ende 2007 um 11,6 %. Am 30. September hatte die Gesellschaft 185.000 (155.000) Krankenversicherungsverträge und 102.000 (100.000) Auslandsreise-Krankenversicherungen im Bestand.

Schaden- und Unfallversicherung
Im Geschäftsfeld Schaden- und Unfallversicherung konnten die gebuchten Beiträge zum 30. September um 1,0 % auf 699 (691) Mio. EUR erhöht werden. Die Neu- und Mehrbeiträge betrugen 174 (202) Mio. EUR. Die Aufwendungen für Versicherungsleistungen gingen um 2,3 % auf 432 Mio. EUR zurück. Die Schaden-Kosten-Quote verringerte sich um einen Prozentpunkt auf 97,5 %. Nach Rückversicherung ergibt sich ein versicherungstechnischer Gewinn von 14,3 (10,4) Mio. EUR.

Bankdienstleistungen    
Das Geschäftsfeld Bankdienstleistungen umfasst das Bankgeschäft der FÜRST FUGGER Privatbank KG und ihrer Tochtergesellschaften. Neben eigenen Produkten werden auch Kapitalanlagen anderer Anbieter vermittelt. Die bei der FÜRST FUGGER Privatbank unterhaltenen Kundeneinlagen einschließlich vermitteltem Geschäft beliefen sich zum 30. September auf 2,81 (3,45) Mrd. EUR. Das an ausgewählte Kapitalanlagegesellschaften vermittelte Depotvolumen betrug 301 Mio. EUR.

Auszeichnung
Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat die FÜRST FUGGER Privatbank in einer Ende September veröffentlichten Studie als „Besten Vermögensverwalter 2008" ausgezeichnet. 26 Top-Vermögensverwalter in Deutschland waren in den Test einbezogen worden. Der FÜRST FUGGER Privatbank gelang der Sprung auf den ersten Platz mit der Note „sehr gut". Untersucht wurden die Qualität des Anlagevorschlags und das Niveau des Beratungsgesprächs.  



Herr Roland Schulz
Pressereferent
Tel.: +49 (09 11) 5 31-45 93
Fax: +49 (09 11) 531-3362
E-Mail: presse@nuernberger.de

Nürnberger Versicherungsgruppe
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
http://www.nuernberger.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de