Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.09.2008
Werbung

Nachgerechnet - der FAF-Verlag informiert

Pflege-Kollaps in Deutschland

Koblenz September 2008. Die Ausgaben im Gesundheitsbereich für die Altersgruppe der über 65-Jährigen sind in 2006 auf 111,1 Milliarden Euro gestiegen. Das entspricht pro Jahr einer Steigerung von 4,1 Prozent von 2001 bis 2006. Enthalten sind die Leistungen für Behandlung, Prävention, Rehabilitation oder Pflege von Menschen jenseits der Pensionsgrenze. Interessant wird der Zeitvergleich: Von 2002, dem ersten Berichtsjahr der zweijährlich durchgeführten Statistik, bis zum Jahr 2006 nahmen die Krankheitskosten der 65-Jährigen und Älteren um 16,5 Milliarden Euro zu.

Das entspricht einer jährlichen Steigerungsrate von 4,1 Prozent, gerechnet auf vier Jahre oder 3,27 Prozent, gerechnet auf fünf Jahre. Ausgehend davon, dass die Anzahl der über 65-Jährigen enorm steigen wird, dass die Vielfalt der möglichen Behandlungen zunimmt und die künftig Älteren eine steigende Lebenserwartung haben, nehmen wir als Rechengrundlage an, dass der Anstieg der Gesundheitsausgaben für die Altersgruppe der über 65-Jährigen 3,8 Prozent beträgt. Danach ergeben sich für die kommenden Jahrzehnte folgende Zahlen:

Anstieg der Gesundheitsausgaben

(für die Altersgruppe der über 65-Jährigen)

2015

144,2 Mrd. Euro

2020

173,8 Mrd. Euro

2025

209,4 Mrd. Euro

2030

252,3 Mrd. Euro

2035

304,1 Mrd. Euro

2040

366,4 Mrd. Euro

© Bernd W. Klöckner®, FAF–Verlag (www.FAF-Verlag.com), gerechnet mit dem BWK Business.

Bernd W. Klöckner bringt es auf den Punkt: „Ohne grundlegende Reform und ohne deutliche, schmerzhafte Einschnitte bei der Gesundheitsversorgung kollabiert die Gesundheitskasse in wenigen Jahren. Entweder muss der Beitrag zur Krankenversicherung enorm steigen oder aber die von der gesetzlichen Krankenversicherung getragenen Leistungen sinken rapide. Denkbar wäre auch noch ein Mittelweg aus steigendem Beitragssatz und sinkenden Leistungen. Alles andere ist auf Dauer nicht bezahlbar.“



Frau Xenia Mergler
Pressearbeit FAF-Verlag
Tel.: 0261-96396928
E-Mail: presse@faf-verlag.com

FAF Fachverlag für angewandte
Finanzmathematik GmbH & Co. KG
David-Roentgen-Str. 2-4
56073 Koblenz
www.FAF-Verlag.com

Über Bernd W. Klöckner® und den FAF-Verlag:

Bernd W. Klöckner® studierte Erwachsenenbildung an der Universität Kaiserslautern mit dem Abschluss Master of Arts, ist Diplom-Betriebswirt (FH) und absolvierte mit Erfolg das MBA- Studium. Er ist 42-facher Buchautor, darunter diverse Bestseller wie "Die Rentenlüge", "Rechentraining für Finanzdienstleister" und "Schafft die Rente ab". Bernd W. Klöckner® gehört heute zu den gefragtesten Finanz- und Verkaufstrainern, der bislang über 35.000 Teilnehmer begeisterte. Er ist Begründer der in der Verkaufs- und Finanzbranche legendären Klöckner-Methode sowie der Verkaufstherapie®. Bernd W. Klöckner ist regelmäßiger TV-Studiogast mit Auftritten in allen namhaften Sendungen (Anne Will, Sabine Christiansen, Menschen bei Maischberger, hart aber fair, Münchner Runde, Frontal21, Maybrit Illner, Johannes B. Kerner u.a.) mit bislang über 50 Millionen erreichten Zuschauern. Der international tätige Kommunikationstrainer ist ein begehrter Redner bei Kick-Off-Veranstaltungen. Er ist Vater von vier Kindern und wohnt mit seiner Familie in Berlin. Kontakt zum Autor: mail@berndwkloeckner.com

Der FAF-Verlag ist ein Fachverlag für finanzmathematische Publikationen und Produkte. 2007 brachte der Verlag den BWK Business auf den Markt, einen finanzmathematischen Taschenrechner, der es Finanzdienstleistern ermöglicht, auch ungewöhnliche Fragestellungen der Kunden schnell und nachvollziehbar zu beantworten. Der Verlag wurde 2005 von Dirk K. Runzheimer und Bernd W. Klöckner gegründet und hat seinen Sitz in Koblenz.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de