Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.04.2016
Werbung

Netzwerkpflege und Fresh Up beim 11. Alumni-Treffen der Betriebswirte bAV (FH) in Stuttgart

Gastgeber des diesjährigen Alumni-Treffens der Betriebswirte für betriebliche Altersversorgung (FH) war die Allianz Lebensversicherungs AG. Der Lebensversicherer empfing am 13. April über 100 bAV-Experten aus dem ganzen Bundesgebiet an seinen Standort in die Stuttgarter Reinsburgstraße.

Gastgeber des diesjährigen Alumni-Treffens der Betriebswirte für betriebliche Altersversorgung (FH) war die Allianz Lebensversicherungs AG. Der Lebensversicherer empfing am 13. April über 100 bAV-Experten aus dem ganzen Bundesgebiet an seinen Standort in die Stuttgarter Reinsburgstraße. Die Absolventen des Studiengangs, der vom CAMPUS INSTITUT und der Hochschule Koblenz durchgeführt wird, trafen sich zum persönlichen Austausch und zu Fachvorträgen mit verschiedenen Themenschwerpunkten. Begrüßt wurden die Ehemaligen von Dr. Henriette M. Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge Management GmbH, und Ulrike Hanisch, Vorstand des CAMPUS INSTITUT.

Zum Auftakt referierte Dr. Andreas Wimmer, Mitglied des Vorstands der Allianz Lebensversicherungs AG, mit einem Beitrag über „politische und regulatorische Entwicklungen in der bAV“. Dabei hob er die Planungen zur Förderung der betrieblichen Altersvorsorge im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien hervor. Dann stellte er einen 7-Punkte-Plan des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft zur Stärkung der bAV vor. Darin sind unter anderem zusätzliche Anreize, Entbürokratisierung und die Förderung der Entgeltumwandlung enthalten.

Dr. Thomas Wiesemann, ebenfalls Mitglied des Vorstands der Allianz Lebensversicherungs AG, ging auf vertriebliche Aspekte ein: Der demographische Wandel, die gesetzlichen Veränderungen, das unveränderte Niedrigzinsumfeld sowie die Digitalisierung führten zu einem veränderten Kundenverhalten und erforderten deshalb neue Lösungen für den LV-Vertrieb im Firmengeschäft, erklärte Dr. Wiesemann. Er präsentierte entsprechende Konzepte zur Absicherung und Vermögensbildung. So zeigte er auch neue Ideen für die Einhaltung von Pensionsverpflichtungen in den Unternehmen auf. Eine Vertriebschance für die bAV sieht Dr. Wiesemann zudem in der Zielgruppe 50+ und in der wachsenden Nachfrage nach Biometrie-Produkten und BU-Absicherung. Für die Teilnehmer waren die Einblicke, die die beiden Allianz-Vorstände gewährten, sehr spannend und informativ.

Weitere Referenten waren der CEO der Allianz Global Benefits GmbH Dirk Hellmuth und die Allianz-Justiziarin Dr. Erika Biedlingmeier, die auf das Thema „Global Employee Benefits“ bzw. „Haftungsfragen der bAV“ eingingen. „Aktuelles aus dem Vermittlerrecht – Schwerpunkt bAV“ präsentierte Dr. Andre Kempf, Allianz-Referatsleiter Maklerrecht und Vergütung. Dr. Henriette M. Meissner von der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH stellte zum Abschluss „Aktuelles aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung“ vor. Dabei ging sie auf Neuerungen bei der persönlichen Haftung des Geschäftsführers ein und wies auf Besonderheiten bei Abfindungen und bei den freiwillig GKV-Versicherten hin. Im Anschluss überreichte Dr. Henriette M. Meissner den fünften „Stuttgarter bAV-Preis“, der traditionsgemäß beim Alumni-Treffen der Betriebswirte bAV übergeben wird. 

CAMPUS-Vorstand Ulrike Hanisch gab nicht nur einen aktuellen Einblick in das erfolgreiche bAV-Studienprogramm am CAMPUS INSTITUT sondern stellte auch die neue „Fresh Up“ Webinarreihe zum regelmäßigen Wissensupdate für Absolventen vor. In diesen Webinaren referieren u.a. die aus dem Studium bekannten Dozenten Michael Hoppstädter, Dr. Henriette M. Meissner, Jochen Prost und Christoph Welscher. Auch Nicht-Absolventen können an den bAV-Webinaren teilnehmen. Eine Anmeldung ist unter www.campus-institut.de/seminare möglich. 

Die Absolventen und Dozenten des Studiums Betriebswirt/-in für betriebliche Altersversorgung (FH) bilden eines der wichtigsten Netzwerke für bAV-Experten. Das Studium wird seit 2003 am CAMPUS INSTITUT und an der Hochschule Koblenz durchgeführt und gehört zu den höchsten unabhängigen bAV-Qualifikationen in Deutschland. Der nächste Jahrgang startet im September 2016. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.betriebswirt-bav-fh.de.



-
Herr Benjamin Hilke
Marketing und Public Relations
Tel.: +49 (0)89 / 62 83 38-25
Fax: +49 (0) 89 / 62 83 38-80
E-Mail: benjamin.hilke@campus-institut.de

CAMPUS INSTITUT
Keltenring 11
82041 Oberhaching
www.campus-institut.de

Seit über 12 Jahren werden am CAMPUS INSTITUT in Zusammenarbeit mit den staatlichen Hochschulen Schmalkalden und Koblenz die weiterbildenden Studienprogramme Finanzfachwirt/-in (FH) und Betriebswirt/-in für betriebliche Altersversorgung (FH) angeboten. Mit diesen beiden Hochschulweiterbildungen hat das CAMPUS INSTITUT zwei der hochwertigsten Qualifikationen für die Finanzbranche im deutschsprachigen Raum mitentwickelt. Außerdem bietet das CAMPUS INSTITUT seit vielen Jahren ein abwechslungsreiches Seminarprogramm für Finanz- und Versicherungsberater, das seit 2015 auch als Seminarflatrate buchbar ist.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de