Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.11.2006
Werbung

Neu: IDEAL PflegeRente mit kundenfreundlichen Erweiterungen bei Leistungsprüfung und Demenz

Das erfolgreiche Produkt IDEAL PflegeRente wird in Zukunft noch kundenfreundlicher. Als Marktführer bei Pflegerenten bietet die IDEAL Lebensversicherung a.G. ab 1. Januar 2007 eine erweiterte Leistungsprüfung an.

Zukünftig kann der Kunde die Einstufung seiner Pflegebedürftigkeit nach der gesetzlichen Definition und nach einem Punktesystem prüfen lassen. Denn die IDEAL wird beide Leistungsprüfungen berücksichtigen und außerdem auch noch Demenzerkrankungen mit einbeziehen.

Für den Vermittler ergibt sich somit eine erhöhte Haftungssicherheit. Denn er muss sich bei der Empfehlung einer Pflegeversicherung nicht mehr entscheiden, ob diese nach der gesetzlichen Regelung oder einem Punktesystem prüft.

Der Vorteil der schnellen, unkomplizierten und transparenten Leistungsprüfung der IDEAL PflegeRente bleibt voll erhalten. Die Definition von Pflegebedürftigkeit entspricht bei der IDEAL exakt den Regelungen des Sozialgesetzbuches (SGB). Bei der Einstufung in die jeweilige Pflegestufe wird dem Gutachten des Medizinischen Dienstes der gesetzlichen Krankenkassen bzw. der Medic Proof GmbH bei den privaten Krankenversicherern gefolgt.

Diese Vorgehensweise garantiert, dass die Gutachten nicht zu Gunsten des Versicherers ausgelegt werden können, keine langen Rechtsstreitigkeiten zu befürchten sind und die Vertriebspartner nicht in die Haftung genommen werden können. Nachdem die IDEAL die ärztlichen Unterlagen erhält, entscheidet sie innerhalb von nur einer Woche über den Leistungsanspruch.

Sollte der Kunde trotzdem eine Einstufung nach einem Punktesystem wünschen, weil seine Ansprüche im medizinischen Gutachten abgelehnt wurden, bietet die IDEAL eine zusätzliche Leistungsprüfung. Diese orientiert sich an den typischen Aktivitäten des täglichen Lebens, den so genannten Activities of daily living (ADL). Hierzu zählen etwa das Waschen, Kämmen sowie das An- und Auskleiden.

Künftig können die Kunden Leistungen der IDEAL PflegeRente auch bei Demenzerkrankungen erhalten, die auf mittelschweren kognitiven Störungen beruhen. Wer an schwerer Demenz leidet, wird ohnehin als pflegebedürftig eingestuft.

Die erweiterte Leistungsprüfung gilt nicht nur für Neuverträge ab dem 1. Januar 2007, sondern auch für den Bestand.



Herr Gerald Herde
Tel.: (030)2587-435
Fax: (030)2587-8 435
E-Mail: herde@ideal-versicherung.de

IDEAL Lebensversicherung a.G.
Kochstraße 66
10969 Berlin
Deutschland
www.ideal-versicherungen.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de